NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 61000-3-2; VDE 0838-2:2005-09
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 3-2: Grenzwerte - Grenzwerte für Oberschwingungsströme (Geräte-Eingangsstrom bis einschließlich 16 A je Leiter) (IEC 61000-3-2:2000 + A1:2001 + A2:2004); Deutsche Fassung EN 61000-3-2:2000 + A2:2005

Titel (englisch)

Electromagnetic compatibility (EMC) - Part 3-2: Limits - Limits for harmonic currents emissions (equipment input current < 16 A per phase) (IEC 61000-3-2:2000 + A1:2001 + A2:2004); German version EN 61000-3-2:2000 + A2:2005

Einführungsbeitrag

DIN EN 61000-3-2 (VDE 0838-2):
Die Norm gilt für die Begrenzung der von elektrischen und elektronischen Geräten, die zum Anschluss an ein öffentliches Niederspannungsnetz vorgesehen und einen Eingangsstrom ≤ 16 A je Leiter haben, im Netz verursachten Oberschwingungen.
DIN EN 61000-3-12 (VDE 0838-12):
Die Norm enthält Anforderungen und Grenzwerte für Oberschwingungsströme, die von Geräten, Betriebsmitteln und Einrichtungen verursacht werden, die einen Bemessungsstrom oberhalb 16 A bis maximal 75 A haben und zum Anschluss an das öffentliche Niederspannungs-Versorgungsnetz vorgesehen sind. Neben den Anforderungen werden auch die entsprechenden Mess- oder Simulationsverfahren sowie - unter Verweisung auf IEC 61000-3-2 - die Prüfbedingungen festgelegt, die dem Nachweis der Einhaltung der Anforderungen und Grenzwerte dieser Norm dienen. Für Geräte und Einrichtungen, die die Anforderungen und Grenzwerte dieser Norm nicht einhalten, bedeutet das noch nicht, dass sie nicht angeschlossen werden können, jedoch sind in diesem Fall besondere Absprachen mit dem Netzbetreiber erforderlich. Über diesen Sachverhalt wird im Anhang C der Norm informiert.
Für die Normen ist das UK 767.1 "Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen" zuständig

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61000-3-2 (VDE 0838-2):2001-12 und DIN EN 61000-3-2 Ber 1 (VDE 0838-2 Ber 1): 2002-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im nationalen Vorwort wurden die auf die vorhergehende Ausgabe (DIN EN 61000-3-2 (VDE 0838-2): 1998-10 + DIN EN 61000-3-2/A14 (VDE 0838-2/A14):2001-01) bezogenen Erläuterungen gestrichen, da die vorhergehende Ausgabe seit dem Ablauf des Datums dow der EN 61000-3-2:2000 (2004-01-01) nicht mehr gilt; b) im Abschnitt 2 wurden die datierten Verweisungen in undatierte Verweisungen geändert; c) in 6.2.1 wurde eine Festlegung betreff die Gültigkeit der Grenzwerte für Oberschwingungsströme aufgenommen; d) in 7.3 a) wurden Festlegungen für Beleuchtungseinrichtungen mit/für Entladungslampen, die einen eingebauten Beleuchtungsregler haben oder die aus unabhängigen Beleuchtungsreglern (Dimmern) bestehen oder die aus in ein Gehäuse eingebauten Beleuchtungsreglern (Dimmern) bestehen, ergänzt; e) die in C.8 festgelegten Prüfbedingungen für Waschmaschinen wurden geändert; f) nach dem Anhang C wurde der Abschnitt "Literaturhinweise" ergänzt; g) die Norm wurde redaktionell überarbeitet; hierbei wurde die Übersetzung des Satzes hinter dem ersten Spiegelstrich unter 6.2.3.1 korrigiert (siehe oben) und die in der Berichtigung 1 zu DIN EN 61000-3-2 (Berichtigung 1 zu VDE 0838 Teil 2):2002-12 enthaltenen Korrekturen wurden in den Normtext übernommen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 767.1 - Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

IEC/SC 77A - Niederfrequente Störgrößen 

Ausgabe 2005-09
Originalsprache Deutsch
Preis ab 71,82 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing.

Klaus-Peter Bretz

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 170 9118362
Fax: +49 69 6308-9220

Ansprechpartner kontaktieren