NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 60684-2; VDE 0341-2:2004-04
Isolierschläuche - Teil 2: Prüfverfahren (IEC 60684-2:1997 + A1:2003); Deutsche Fassung EN 60684-2:1997 + A1:2003

Titel (englisch)

Flexible insulating sleeving - Part 2: Methods of test (IEC 60684-2:1997 + A1:2003); German version EN 60684-2:1997 + A1:2003

Einführungsbeitrag

In der Norm werden Prüfverfahren für Isolierschläuche einschließlich wärmeschrumpfende Schläuche beschrieben, die hauptsächlich zur Isolation von elektrischen Leitern und Verbindungen von elektrischen Geräten vorgesehen sind. Diese Schläuche dürfen jedoch auch für andere Zwecke verwendet werden.
Die festgelegten Prüfungen sind für den Qualitätsnachweis des Schlauchs ausgewählt; es ist jedoch zu berücksichtigen, dass sie nicht vollständig die Eignung eines Schlauchs zur Imprägnierung oder für Einbettungs-Verfahren oder andere Spezialanwendungen nachweisen. Gegebenenfalls wird es notwendig sein, die Prüfverfahren in der Norm um geeignete Imprägnier- oder Verträglichkeitsverfahren zu ergänzen, damit sie für solche Spezialanwendungen geeignet sind.
Für die Norm ist das UK 181.2 "Anforderungen an feste Isolierstoffe" zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60684-2 (VDE 0341 Teil 2):1999-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: - In Bild 3 wurde der Zusatz "vergrößert" eingefügt, um Missverständnisse bei der Dimensionierung zu vermeiden. - Ein neuer Verweis IEC 60216-4-2 wurde in den normativen Verweisungen eingefügt. - Ein neuer Abschnitt, "50 Langzeit-Wärmealterung", wurde hinzugefügt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/K 181 - Feste elektrische Isolierstoffe 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

IEC/TC 15 - Anforderungen an elektrische Isolierstoffe 

Ausgabe 2004-04
Originalsprache Deutsch
Preis ab 117,35 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dr.

Julia Migenda

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-243

Ansprechpartner kontaktieren