NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Projekt

Transformatoren und Induktivitäten - Charakterisierung magnetischer und elektrischer Nahfelder

Kurzreferat

Dieses Dokument beschreibt die Verfahren zur Charakterisierung und Klassifizierung des magnetischen Nahfeldes und des elektrischen Nahfeldes von magnetischen Leistungskomponenten, die in Wechselstrom- und Gleichstrom-Umrichtern verwendet werden, die Wechselstrom oder Wechselstrom mit überlagertem Gleichstrom leiten. Diese Norm unterscheidet zwischen Geräten, die nur zum Nachweis von Gleichfeldern verwendet werden, und Geräten, die zum Nachweis von Wechselfeldern verwendet werden. Diese Norm legt auch die Prüfbedingungen fest, die definiert werden müssen, um die Leistung des magnetischen und elektrischen Nahfeldes zu kategorisieren. Zu diesen Bedingungen gehören: Position und Abstand der Erkennungssonde vom zu prüfenden Bauteil, Ausrichtung der Erkennungssonde relativ zum zu prüfenden Bauteil und Erregungs- und Belastungsbedingungen des zu prüfenden Bauteils auf der Grundlage von Betriebsspannungen, Strömen, Wellenformen, Frequenzen usw., die den Zielanwendungen entsprechen. Dieses Dokument gilt für verbleite und oberflächenmontierbare Festinduktivitäten mit Abmessungen gemäß IEC 62025-1 und im Allgemeinen mit einem Nennstrom von weniger als 125 A. Es sind jedoch auch Induktivitäten mit einem Nennstrom von mehr als 125 A erhältlich, die unter die Abmessungsbeschränkungen dieses Dokuments fallen (nicht größer als eine Grundfläche von 625 mm2). Diese Induktivitäten werden in der Regel in Gleichspannungswandlern auf Leiterplatten, in elektronischen und Telekommunikationsgeräten sowie in kleinen Schaltnetzteilen verwendet.

Beginn

2022-09-29

Geplante Dokumentnummer

DIN EN IEC 63361

Projektnummer

02231229

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/K 625 - Magnetische Bauelemente und deren Komponenten 

Ihr Kontakt

Daniel Failer

Merianstraße 28
63069 Offenbach am Main

Zum Kontaktformular