NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm-Entwurf

DIN EN IEC 61340-5-3; VDE 0300-5-3:2021-05
Elektrostatik - Teil 5-3: Schutz von elektronischen Bauelementen gegen elektrostatische Phänomene - Eigenschaften und Anforderungen für die Klassifizierung von Verpackungen, welche für Bauelemente verwendet werden, die gegen elektrostatische Entladungen empfindlich sind (IEC 101/618/CDV:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 61340-5-3:2021

Titel (englisch)

Electrostatics - Part 5-3: Protection of electronic devices from electrostatic phenomena - Properties and requirements classification for packaging intended for electrostatic discharge sensitive devices (IEC 101/618/CDV:2021); German and English version prEN IEC 61340-5-3:2021

Einführungsbeitrag

Verpackungen sind notwendig, um elektrostatisch entladungsgefährdete Bauelemente (ESDS) vor Schäden durch statische Elektrizität und elektrostatische Entladungen (ESD) sowie vor physikalischen und umweltbedingten Schäden bei Herstellung, Transport und Lagerung zu schützen. Die meisten Standardverpackungsmaterialien sind elektrisch isolierend und isolierende Materialien behalten ihre Ladungen. Wenn die Verpackung weniger isolierend ist, kann die Ladung von der Verpackung in ein Material mit niedrigerem Potenzial abgeleitet werden. Bestimmte Widerstandsbereiche sind für unterschiedliche Zwecke nützlich. Verpackungen können nach diesen Widerstandsbereichen des in ihrer Konstruktion verwendeten Materials klassifiziert werden. Dieser Teil der internationalen Normenreihe IEC 61340 "Elektrostatik" definiert die Eigenschaften von ESD-Schutzverpackungen, die zum Schutz von ESD-empfindlichen Bauelementen (ESDS), in allen Phasen der Produktion, der Nachbearbeitung/Wartung, des Transports und der Lagerung erforderlich sind. Es werden Prüfverfahren referenziert, um Verpackungen und Verpackungsmaterialien für diese Produkt- und Materialeigenschaften zu bewerten. Grenzwerte für die Anforderungen sind angegeben. Diese Norm behandelt nicht den Schutz vor elektromagnetischen Störungen (EMI), elektromagnetischen Impulsen (EMP) oder den Schutz vor elektrisch gezündeten explosiven Materialien oder Geräten. Diese Norm, oder Teile davon, gelten möglicherweise nicht für alle Anwendungen. Die Anpassung erfolgt durch die Bewertung der Anwendbarkeit jeder Anforderung für die spezifische Anwendung. Nach dem Abschluss der Bewertung können Anforderungen hinzugefügt, verändert oder gestrichen werden. Die Entscheidungen zur Anpassung, einschließlich der Begründungen, müssen dokumentiert werden.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61340-5-3 (VDE 0300-5-3):2016-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Verweis auf IEC 61340-4-10 wurde entfernt; b) Materialwiderstandseigenschaft „Widerstand von Materialien für die Abschirmung gegen elektrische Felder“ wurde entfernt; c) Die Anforderung an die Abschirmung elektrostatischer Entladungen wurde von 50 nJ auf 20 nJ geändert; d) Hinweis b) in Tabelle 1 wurde geändert, um die Zweipunktsonde in IEC 61340-2-3 zu erwähnen; e) "Müssen markiert werden" in 7.2.1 und 7.2.3 geändert in "sollten markiert werden"; „muss angegeben werden“ in 7.2.2 geändert in „sollte angegeben werden“; f) Tabelle 3 - das ESD-Klassifizierungssymbol und die Verpackungsklassifikation „F“ wurden entfernt; g) Tabelle A.2 - Verweis auf IEC TS 61340-5-4 und IEC TR 61340-5-5 hinzugefügt; h) Anhang C – „Anleitung zur Abschirmung elektrischer Felder“ hinzugefügt; i) Anhang D – „Beschreibung von Materialeigenschaften mit geringer Aufladung“ hinzugefügt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/K 185 - Elektrostatik 

Ausgabe 2021-05
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 21,91 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Alexandra Fabricius

Merianstraße 28
63069 Offenbach am Main

Tel.: +49 69 6308-453

Zum Kontaktformular