NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN IEC 60034-9; VDE 0530-9:2021-04
Drehende elektrische Maschinen - Teil 9: Geräuschgrenzwerte (IEC 2/1994/CD:2020); Text Deutsch und Englisch

Titel (englisch)

Rotating electrical machines - Part 9: Noise limits (IEC 2/1994/CD:2020); Text in German and English

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von VDE 0530: - legt Prüfverfahren für die Bestimmung des Schallleistungspegels an drehenden elektrischen Maschinen fest; - legt höchste A-bewertete Schallleistungspegel für Abnahmeprüfungen im Herstellerwerk an netzversorgten, drehenden elektrischen Maschinen fest, die IEC 60034-1 entsprechen, Kühlverfahren nach IEC 60034-6 und Schutzarten nach IEC 60034-5 aufweisen sowie folgende Eigenschaften haben: • Normalausführung, für Wechsel- oder Gleichstrom, ohne zusätzliche besondere elektrische, mechanische oder akustische Änderungen zur Verminderung des Schallleistungspegels; • Bemessungsleistungen von 1 kW (oder kVA) bis einschließlich 5500 kW (oder kVA); • eine Bemessungsdrehzahl nicht größer als 3750 min1>. - gibt Hinweise für die Bewertung der Geräuschpegel von Wechselstrom-Käfigläufermotoren, die durch Umrichter versorgt werden. Nicht betrachtet sind Wechselstrommotoren mit Umrichterspeisung. Zu diesen Betriebsverhältnissen gibt DIN VDE 0530-25 (VDE 0530-25) Hinweise. Der Zweck dieser Norm ist es, höchste A-bewertete Schallleistungspegel LWA in Dezibel (dB) für den Luftschall festzulegen, der von drehenden elektrischen Maschinen in Normalausführung, abhängig von Leistung, Drehzahl und Belastung, abgegeben wird, sowie die zur Bestimmung des Schallleistungspegels der Maschinen geeigneten Messverfahren und Prüfbedingungen vorzuschreiben, um ein genormtes Bewertungsverfahren für das Maschinengeräusch bis zu den höchsten festgelegten Schallleistungspegeln zur Verfügung zu stellen. Diese Norm macht keine Aussagen zu Korrekturen bei Tonhaltigkeit. Bei einigen Anwendungen kann die Angabe von Schalldruckpegeln in bestimmter Entfernung von der Maschine verlangt werden, so zum Beispiel bei Gehörschutzmaßnahmen. Informationen zu einem derartigen Verfahren werden in Abschnitt 8 auf der Grundlage einer genormten Prüfumgebung zur Verfügung gestellt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60034-9 (VDE 0530-9):2008-01 und DIN EN 60034-9 Berichtigung 1 (VDE 0530-9 Berichtigung 1):2008-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) In den Tabellen 2a und 2b werden nun die Kühlverfahren IC 01, IC 11, IC 21 und IC 31, IC 71, IC 81 behandelt. b) Diese Ausgabe ist um Tabelle 2b für 60-Hz-Maschinen ergänzt, während Tabelle 2a, die ausschließlich 50-Hz-Maschinen behandelt, bezüglich der Pegel unverändert ist. c) In Tabelle 2b, wurde Klasse A hinzugefügt, um die höchsten Pegel nach IEC und NEMA zu harmonisieren, während Klasse B hinzugefügt wurde, um die niedrigsten, restriktiveren Pegel nach IEC und NEMA zu harmonisieren. d) Sie enthält ebenfalls einen informativen Leitfaden zu: – der Messfläche, die während einiger Prüfungen zu verwenden ist; – einem Verfahren zur Bestimmung eines mittleren Schalldruckpegels; – eine Anzeige der „Unsicherheit“ auf Grundlage der Kategorie des Prüfverfahrens.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/K 311 - Drehende elektrische Maschinen 

Ausgabe 2021-04
Erscheinung 2021-03-19
Frist zur Stellungnahme bis 2021-05-19
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 18,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihre Ansprechperson

Dipl.-Ing.

Peter Haß

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-247
Fax: +49 69 6308-9247

Zum Kontaktformular