Projekte

© contrastwerkstatt / Fotolia.com

Titel

Inhalt

Laufzeit

EmoStar²K – Förderung der Elektromobilität durch Standardisierung, Koordination und Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung

Der Ansatz von EmoStar²K ist es, durch die Umsetzung übergreifender, koordinierender Maßnahmen, durch geeignete Begleitmaßnahmen, Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit und durch gezielte Unterstützung der deutschen Industrie und Forschungseinrichtungen die Vorreiterrolle Deutschlands beim Setzen von Normen und Standards der Elektromobilität voranzutreiben.

mehr erfahren…


06/2016-06/2020

Elektrische Stadtbussysteme in Deutschland und China ‒ Anforderungsprofile, Systemtechnologien und Standards

Hier arbeiten wir im Unterauftrag zur Beratung hinsichtlich Normung und Standardisierung

07/2018-06/2021

MorEH2 – Methoden zur arbeitsteiligen räumlich verteilten Entwicklung von H2-Brennstoffzellen-Fahrzeugen in Kooperation mit China

Unterauftrag zur Beratung hinsichtlich Normung und Standardisierung

02/2018-01/2021

PANDA – Powerful Advanced N-Level Digital Architecture for models of electrified vehicles and their components

Mitglied im Beirat zur Beratung hinsichtlich Normung und Standardisierung

12/2018-11/2021

DIN SPEC 79009 – EPAC-Fahrräder - Umweltprüfung - Sicherheitstechnische Aspekte

Diese DIN SPEC gilt für die elektrischen Antriebskomponenten von elektromotorisch unterstützten Fahrrädern und Lastenrädern, bei denen die Unterstützung bis zum Erreichen einer Geschwindigkeit von 25 km/h beziehungsweise 45 km/h erfolgt.

mehr erfahren…

veröffentlicht

DIN SPEC 91412 – Elektromobilität – Terminologie und grafische Symbole – d 

Diese DIN SPEC soll die einheitliche Verwendung von Begriffen und grafischen Symbolen für die öffentliche und fachliche Kommunikation in der Elektromobilität unterstützen. Sie enthält eine Sammlung standardisierter Begriffe und Symbole. 

mehr erfahren…

05/2019-03/2020

DIN SPEC 91433 – Leitfaden zur Suchraum- und Standortidentifizierung sowie Empfehlungen für Melde- und Genehmigungsverfahren in der Ladeinfrastrukturplanung

Diese DIN SPEC soll als Leitfaden für die Vorgehensweise und die zu berücksichtigenden Daten bei der Suchraum- und Standortidentifizierung von Ladeinfrastruktur für batterieelektrische Fahrzeuge dienen. Darüber hinaus werden die Prozessabläufe und im Besonderen die Schnittstellen zwischen den beteiligten Akteuren im Genehmigungsprozess beschrieben. Sie richtet sich an Beteiligte in der Planung und Umsetzung von Ladeinfrastruktur sowie an Melde- und Genehmigungsstellen für Ladeinfrastruktur.

mehr erfahren…

06/2019-03/2020

DIN SPEC 91340 – Terminologie der intelligenten individuellen urbanen Mobilität

Die DIN SPEC definiert Begriffe für den Bereich der intelligenten individuellen urbanen Mobilität und dient den Beteiligten als Werkzeug für die nächsten Planungsschritte, Technologieentwicklungen und Serviceangebote.

mehr erfahren…

veröffentlicht

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Corinna Schreiter

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Verwandte Themen

Wählen Sie ein Schlagwort, um mehr zum Thema zu erfahren: