2020-06-05

Erste DIN SPEC zum General Device Type Format für Veranstaltungstechnik

Beleuchtungsgeräte aus der Veranstaltungstechnik sind in der Vergangenheit immer komplexer geworden. Gleichzeitig sind die Entwicklungszeiten dieser Geräte kürzer geworden. Neue Geräte werden mit komplexen Aufbauten entwickelt, haben komplexere Farbmischsysteme und Abhängigkeiten. Dies stellt Nutzer vor neue Herausforderungen. Um ihnen einen besseren Zugriff auf die enorme Flexibilität der vorhandenen Geräte zu ermöglichen, sind die genauen Eigenschaften nötig um die Steuerung und Visualisierung der Geräte zuverlässig und schnell zu ermöglichen. Diese Anforderung soll durch das "General Device Type Format" (GDTF) gelöst werden.

Das GDTF-Format wird nun in der Mitte Juni veröffentlichten und vorab bereitgestellten DIN SPEC 15800 festgelegt. Es bietet eine einheitliche Möglichkeit, die hierarchische und logische Struktur und Steuerung aller Arten von steuerbaren Geräten (z.B. Leuchten, Nebelmaschinen, etc.) in der Beleuchtungsindustrie und Veranstaltungstechnik aufzulisten und zu beschreiben. Es kann in Zukunft als Grundlage für den Austausch von Gerätedaten zwischen Lichtpulten, CAD- und 3D-Pre-Visualisierungs­anwendungen dienen.

Durch eine GDTF-Datei können die realen physikalischen Komponenten der Geräte abgebildet und auf Basis dieser Informationen eine Steuerung ermöglicht werden. Sie enthält und leitet sich von der 3D-Geometrie (real oder virtuell) des Gerätes ab.

Die DIN SPEC wurde im PAS-Verfahren (Publicly Available Specification) innerhalb von nur sechs Monaten erarbeitet. Die DIN SPEC 15800 steht unter www.beuth.de kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Michael Bahr

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2709
Fax: +49 30 2601-42709

Ansprechpartner kontaktieren