DIN-Ehrennadel an Dr. Armin Vogel verliehen

© DIN

Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens im Jahr 1967 hat das DIN die DIN-Ehren­nadel gestiftet. Sie wird an Persönlichkeiten verliehen, die in den Ausschüssen des DIN als Experten tätig sind und mit neuen Ideen die nationale sowie internationale Normungsarbeit befruchtet und besonders aktiv gefördert haben.

Herr Dr. Vogel studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte anschließend an der Universität Essen mit dem Thema Entsorgungslogistik. Nachdem er Leiter Marketing und Vertrieb der Edelhoff Polytechnik GmbH & Co in Iserlohn war, wurde er 1995 Geschäftsführer der FAUN Expotec GmbH. Seit März 2013 ist er bei der Firma SSI Schäfer, Fritz Schäfer GmbH, Sales Director Waste Management & Recycling. Von Juni 2000 bis Mai 2010 war er Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Abfallsammelfahrzeuge“ und Vorstandsmitglied im VAK (Verband der Arbeitsgeräte und Kommunalfahrzeug-Industrie e. V.), seit 2006 bis Mai 2010 stellvertretender Präsident im VAK und seit Mai 2010 Präsident des VAK.

Herr Dr. Armin Vogel arbeitet seit 17 Jahren aktiv in den nationalen und europäischen Normungsgremien des Normenausschusses Kommunale Technik (NKT) im DIN. 2005 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des NKT gewählt und übernahm 3 Jahre später das Amt des Vorsitzenden.

Neben der fachlichen Normungsarbeit war es stets Herrn Dr. Vogels Bestreben, den NKT finanziell zu festigen, um die notwendigen Normungsarbeiten durchführen zu können. Dies hat er speziell über den Zusammenschluss aller Verbände im Bereich der Kommunalen Technik in hervorragender Weise vollzogen.

Des Weiteren hat er sich sehr stark in der europäischen Normungsarbeit für den Bereich Abfallsammelfahrzeuge eingesetzt und die deutschen Interessen aktiv im CEN/TC 183 "Abfallwirtschaft" vertreten.

Entscheidenden Einfluss hat Herr Dr. Vogel z. B. auf die inhaltliche Erstellung der Europäischen Norm DIN EN 1501-1 "Abfallsammelfahrzeuge ? Allgemeine Anforderungen und Sicherheitsanforderungen ? Teil 1: Hecklader" genommen, die durch äußerst kontroverse Diskussionen bezüglich der Trittbretter an den Fahrzeugen geprägt war. Hier hat er sein technisches Wissen und sein Verhandlungsgeschick gezielt eingebracht.

Mit großem Engagement treibt er die Dienstleistungsnormung in der Abfall- und Wertstofflogistik voran und ist bestrebt, die deutschen Interessen in die europäische Normungsarbeit zu integrieren.

Weiterhin wurden zahlreiche Themen für INS-Projekte (INS = Innovationen mit Normen und Standards) von Herrn Dr. Vogel initiiert und mitgetragen, wie z. B.:
Definition von innovativen Prozessstandards in der Städtereinigung und in der Abfallwirtschaft,
Neue Entsorgungskonzepte durch Verknüpfung der vertikalen mit der horizontalen Entsorgung,
Umweltklassen für Kommunalfahrzeuge am Beispiel Abfallsammelfahrzeuge. Darüber hinaus hat Dr. Vogel an der Erarbeitung der Deutschen Normungsstrategie (DNS) mitgewirkt.

Er ist initiativ, innovativ und wendet die Normung aktiv an. Er vertritt das DIN nach außen in einer außerordentlich positiven Weise, so dass er dadurch neue Mitstreiter gewinnt und neue Projekte initiiert.

Herrn Dr. Armin Vogel wurde anlässlich der Jahresversammlung des VAK am 26. April 2013 die DIN-Ehrennadel durch Frau Dr. Ulrike Bohnsack, Bereichsdirektorin Normung, verliehen. Damit wurden seine besonderen Leistungen hinsichtlich der Normungsarbeit gewürdigt.