• H2-Frühstück: Technische Regelsetzung meets H2 Online-Veranstaltung am 20.6.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Projekt

Additive Fertigung mit Metallen - Eigenschaften von Fertigteilen - Nichtrostende Stahllegierungen hergestellt durch pulverbettbasiertes Schmelzen

Kurzreferat

This document covers additively manufactured stainless steel components using full-melt powder bed fusion such as electron beam melting and laser melting. The components produced by these processes are used typically in applications that require mechanical properties similar to machined forgings and wrought products. Components manufactured to this specification are often, but not necessarily, post processed via machining, grinding, electrical discharge machining (EDM), polishing, and so forth to achieve desired surface finish and critical dimensions. This document is intended for the use of mechanical engineers to size equipment, purchasers or producers, of additively manufactured components for defining the requirements and ensuring component properties. This document does not purport to address all of the safety concerns, if any, associated with its use. It is the responsibility of the user of this document to establish appropriate safety, health, and environmental practices and determine the applicability of regulatory limitations prior to use. Dieses Dokument deckt additiv hergestellte Bauteile aus nichtrostendem Stahl ab unter Anwendung von pulverbettbasiertem Schmelzen mit vollständigem Aufschmelzen wie Elektronenstrahlschmelzen und Laserschmelzen. Die Bauteile, die bei diesen Verfahren hergestellt werden, werden typischerweise bei Anwendungen benutzt, die mechanische Eigenschaften fordern, welche maschinell geschmiedet oder bearbeitet wurden. Bauteile, welche nach dieser Spezifikation hergestellt wurden, werden häufig, aber nicht notwendigerweise nachbearbeitet durch Fräsen, Schleifen, Funkenerosionsbearbeitung (EDM, en: Electrical Discharge Machining), Polieren usw., um gewünschte Oberflächenausführung und kritische Maße zu erreichen. Dieses Dokument ist gedacht für die Anwendung durch Ingenieure bei der Auslegung von Ausrüstung, für Einkäufer oder Hersteller von additiv gefertigten Bauteilen zur Bestimmung der Anforderungen und Sicherstellung der Bauteileigenschaften. Dieses Dokument gibt nicht vor, alle Sicherheitsbedenken zu adressieren, die mit seiner Anwendung verbunden sind, falls zutreffend. Es ist die Verantwortung des Anwenders dieses Dokumentes, geeignete Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und der Umwelt festzulegen und die Anwendbarkeit von regulatorischen Einschränkungen vor der Nutzung zu bestimmen.

Beginn

2024-03-25

WI

00438079

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO/ASTM 52946

Projektnummer

14500245

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 145-04-02 GA - Additive Fertigung – NWT, NAS & NL Gemeinschaftsarbeitsausschuss Metalle und Luft- und Raumfahrt  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 438 - Additive Fertigungsverfahren  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 261/JG 81 - Gemeinsame Arbeitsgruppe ISO/TC 261-ASTM F 42: Metallische Werkstoffe für die additive Fertigung  

Ihr Kontakt

Marcus Pommert

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2844
Fax: +49 30 2601-42844

Zum Kontaktformular