• H2-Frühstück: Technische Regelsetzung meets H2 Online-Veranstaltung am 20.6.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Projekt

Additive Fertigung von Metallen - Grundsätze der Qualifizierung - Prüfverfahren für die Eindrucktiefen-Plastometrie

Kurzreferat

Dieses Dokument beschreibt ein Prüfverfahren, das Verfahren zur Durchführung der Eindrucktiefen-Plastometrie abdeckt. Dieses Dokument legt eine auf Eindringtiefen basierte Technik fest, um die Spannungs-Dehnungs-Eigenschaften von metallischen Werkstoffen zu bestimmen. Dieses Dokument gibt nicht vor, alle Sicherheitsbedenken, falls vorhanden, zu adressieren, die mit seiner Anwendung verbunden sind.

Beginn

2024-01-11

WI

00438078

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 52965

Projektnummer

14500243

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 145-04-02 GA - Additive Fertigung – NWT, NAS & NL Gemeinschaftsarbeitsausschuss Metalle und Luft- und Raumfahrt  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 438 - Additive Fertigungsverfahren  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 261/JG 76 - Gemeinsame Arbeitsgruppe ISO/TC 261-ASTM F 42: Mechanische Prüfverfahren  

Ihr Kontakt

Marcus Pommert

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2844
Fax: +49 30 2601-42844

Zum Kontaktformular