• Veröffentlichungsveranstaltung der NRM H2 Online-Veranstaltung am 25.7.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Projekt

Öl- und Gasindustrie einschließlich kohlenstoffarmer Energieträger - Kathodischer Korrosionsschutz für Rohrleitungssysteme - Teil 1: Rohrleitungen an Land (ISO/DIS 15589-1:2024); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 15589-1:2024

Kurzreferat

Dieser Teil von ISO 15589 legt Anforderungen fest und enthält Empfehlungen hinsichtlich Voruntersuchungen, Konstruktion, Werkstoffen, Ausrüstung, Installation, Inbetriebnahme, Betrieb, Inspektion und Instandhaltung von kathodischen Korrosionsschutzsystemen für Rohrleitungen an Land, wie sie in ISO 13623 oder EN 14161 für die Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie und in EN 1594 oder EN 12007-1 und EN 12007-3 für die Gasversorgungsindustrie in Europa festgelegt sind. Dieser Teil von ISO 15589 ist anwendbar auf Rohrleitungen an Land und Rohrleitungssysteme, die in anderen Industriezweigen verwendet werden und andere Medien transportieren, wie industrielle Gase, Wässer oder Schlämme. In diesem Dokument werden unter Pipelines an Land verstanden: - erdverlegte Rohrleitungen, - Anlandungen von Offshore-Rohrleitungsabschnitten, die durch kathodische Korrosionsschutzanlagen an Land geschützt sind, - sowie für in Gewässern liegende Abschnitte von Rohrleitungen an Land, wie bei Fluss- oder Seeüberquerungen. Dieser Teil von ISO 15589 legt Anforderungen an Rohrleitungen aus unlegiertem Stahl, nichtrostendem Stahl, Gusseisen, verzinktem Stahl oder Kupfer fest. Werden andere Rohrleitungswerkstoffe eingesetzt, werden die anzuwendenden Kriterien unter der Verantwortung des Rohrleitungs-Betreibers festgelegt. Dieser Teil von ISO 15589 ist nicht anwendbar für Rohrleitungen aus Stahlbeton, für die die Norm ISO 12696 angewendet werden kann. ANMERKUNG Manchmal gibt es besondere Bedingungen, unter denen der kathodische Schutz unwirksam oder nur teilweise wirksam ist. Solche Bedingungen können Abschirmungen (z. B. abgelöste Beschichtungen, wärmeisolierende Beschichtungen, felsiger Boden, Gewichtssättel und nicht leitende Stützpolster) und ungewöhnliche Verunreinigungen im Elektrolyt sein.

Beginn

2021-05-25

WI

00219067

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 15589-1

Projektnummer

10900457

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 109-00-02 AA - Fernleitungssysteme - Spiegelausschuss zu ISO/TC 67/SC 2  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 219/WG 1 - Kathodischer Korrosionsschutz erdverlegter Anlagen  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 67/SC 2/WG 11 - Kathodischer Korrosionsschutz für Transportrohrleitungen an Land und im Meer  

Ersatzvermerk

Vorgesehen als Ersatz für DIN EN ISO 15589-1:2019-09

Norm-Entwurf

Öl- und Gasindustrie einschließlich kohlenstoffarmer Energieträger - Kathodischer Korrosionsschutz für Rohrleitungssysteme - Teil 1: Rohrleitungen an Land (ISO/DIS 15589-1:2024); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 15589-1:2024
2024-05
Kaufen bei DIN Media

Vorgänger-Dokument(e)

Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie - Kathodischer Korrosionsschutz für Rohrleitungssysteme - Teil 1: Rohrleitungen an Land (ISO 15589-1:2015); Deutsche Fassung EN ISO 15589-1:2017
2019-09

Kaufen bei DIN Media

Ihr Kontakt

M. Sc.

Daniel Güth

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2658
Fax: +49 30 2601-42658

Zum Kontaktformular