• Veröffentlichungsveranstaltung der NRM H2 Online-Veranstaltung am 25.7.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Norm [AKTUELL]

DIN EN 14469-1
Pigmente und Füllstoffe - Prüfung von Farbmitteln in weichmacherhaltigem Polyvinylchlorid (PVC-P) - Teil 1: Zusammensetzung und Herstellen der Grundmischungen; Deutsche Fassung EN 14469-1:2004

Titel (englisch)

Pigments and extenders - Testing of colouring materials in plasticized polyvinyl chloride (PVC-P) - Part 1: Composition and preparation of basic mixtures; German version EN 14469-1:2004

Einführungsbeitrag

DIN EN 14469-1:

In der Norm ist ein Verfahren zum Herstellen von Grundmischungen für die Prüfung von Farbmitteln in weichmacherhaltigem Polyvinylchlorid (PVC-P) sowie die Zusammensetzung dieser Grundmischungen festgelegt. Danach werden unterschieden:

  • Grundmischung A (transparente Grundmischung)
  • Grundmischung B (weiße Grundmischung).

DIN EN 14469-2:

Die Norm enthält ein Verfahren zum Herstellen von Probenkörpern für die Prüfung von Farbmitteln in weichmacherhaltigem Polyvinylchlorid (PVC-P). Es wird festgelegt, wie aus Grundmischungen nach EN 14469-1 und Pigmenten sowie Pigmentpräparationen Probenkörper für die Prüfung bestimmter Pigmenteigenschaften herzustellen sind. Die Norm gilt für anorganische und organische Pigmente sowie für pulverförmige, pastenförmige und granulierte Pigmentpräparationen.

DIN EN 14469-3:

In der Norm ist ein Verfahren zum Bestimmen des relativen Aufhellvermögens von Weißpigmenten in weichmacherhaltigem Polyvinylchlorid (PVC-P) bei gleicher Massenkonzentration der Weißpigmente festgelegt. Dabei werden die Weißpigmente zusammen mit einer Pigmentruß-Präparation in Grundmischung A (EN 14469-1) eingearbeitet.

DIN EN 14469-4:

In der Norm ist ein Verfahren festgelegt, mit dem ein mögliches Ausbluten von Pigmenten aus gefärbten PVC-P-Folien in damit in Kontakt gebrachtes gleichartiges Material festgestellt werden kann. Festgelegt ist, wie die nach EN 14469-2 hergestellten Probenkörper geprüft werden müssen. Die Norm kann auch hinsichtlich des Prüfens des Ausblutens aus anderen Kunststoffen in weißes PVC-P angewendet werden. Sie gilt allerdings nicht für das Ausblühen von Pigmenten.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN V 53775-1:1996-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Tabelle 1: Schüttdichte gestrichen; b) Tabelle 2: Dichte, Säurezahl, Verseifungszahl, Estergehalt und dynamische Viskosität gestrichen; c) Tabelle 3: Dichte, Säurezahl, Verseifungszahl, dynamische Vikosität, Iodzahl, Vikositäts-Hitze-Stabilität gestrichen; d) Tabelle 5: Erstarrungspunkt, Iodzahl, dynamische Viskosität gestrichen; e) Tabelle 6: Titandioxid-Gehalt und Siliciumdioxid-Gehalt geändert; f) Normative Verweisungen überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 078-00-07 AA - Pigmente und Füllstoffe in Beschichtungen, Kunststoffen, Papier und Druckfarben  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 298 - Pigmente und Füllstoffe  

Ausgabe 2004-08
Originalsprache Deutsch
Preis ab 49,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Florian Korinth

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2833
Fax: +49 30 2601-42833

Zum Kontaktformular