Technische Regel [AKTUELL]

DIN SPEC 91421
Qualitätssicherung von Recyclingprodukten aus Trockentoiletten zur Anwendung im Gartenbau

Titel (englisch)

Quality assurance of recycling products from dry toilets for use in horticulture

Verfahren

PAS

Einführungsbeitrag

Diese DIN SPEC wurde im Zuge des PAS-Verfahrens durch ein DIN SPEC (PAS)-Konsortium (temporäres Gremium) erarbeitet. Die Erarbeitung und Verabschiedung dieser DIN SPEC (PAS) erfolgte durch die im Vorwort genannten Verfasser. Dieses Dokument legt Anforderungen an die Qualität und die Unbedenklichkeit von Recyclingprodukten aus Ausgangssubstraten menschlicher Herkunft zur Nutzung als Düngemittel beziehungsweise zur Bodenverbesserung im Gartenbau fest. Zu den Produkten, die aus Inhalten aus Trockentoiletten hergestellt werden können, gehören unter anderem aufbereiteter Urin (zum Beispiel NH3-hygienisierter Urin, Struvit, Aurin, ammoniumsulfat-entfrachteter Urin), Kompost oder Gärprodukte aus menschlichen Fäzes mit definierten Zuschlagstoffen, oder pelletierte beziehungsweise karbonisierte Fäzes. Diese DIN SPEC ist insbesondere anzuwenden für: — Start-Ups und KMUs auf dem innovativen Markt der neuartigen Sanitärsysteme; — Verwertungsunternehmen, die Recyclingprodukte aus Trockentoiletten-Inhalten herstellen und vertreiben wollen; — Multiplikator*innen, die an der Steuerung des Aufbaus regionaler Kreislaufwirtschaften sowie der Transformation des Sanitärsektors arbeiten; — Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung, sowie — Konsument*innen, die Recyclingdünger im Gartenbau nutzen. Dieses Dokument kann auch als Orientierungshilfe für Eigenanwender*innen dienen, die Recyclingdünger selbst herstellen und deren Qualität überprüfen wollen. Diese DIN SPEC umfasst keine Prozessvorgaben und/oder Behandlungsverfahren.

Ausgabe 2020-12
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Jan Philip Everding

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2463
Fax: +49 30 2601-42463

Zum Kontaktformular