• H2-Frühstück: Technische Regelsetzung meets H2 Online-Veranstaltung am 20.6.2024

    Jetzt anmelden
  • Ruderboot von oben

    DIN-Mitglied werden Profitieren Sie von vielen Vorteilen

    Mehr erfahren
Norm-Entwurf

DIN EN ISO 11704
Wasserbeschaffenheit - Gesamt-Alpha- und Gesamt-Beta-Aktivität - Verfahren mit dem Flüssigszintillationszähler (ISO/DIS 11704:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 11704:2017

Titel (englisch)

Water quality - Gross alpha and gross beta activity - Test method using liquid scintillation counting (ISO/DIS 11704:2017); German and English version prEN ISO 11704:2017

Einführungsbeitrag

Dieser internationale Norm-Entwurf legt ein Verfahren zur Bestimmung der Gesamt-Alpha- und Gesamt-Beta-Aktivität durch alpha- und beta-emittierende Radionuklide mit dem Flüssigszintillationszähler (LSC) fest.
Das Verfahren ist anwendbar auf alle Wässer mit einem Trockenrückstand von weniger als 5 g/l und wenn keine Korrektur des Farbquench erforderlich ist.
Die Messung der Gesamt-Alpha- und Gesamt-Beta-Aktivität ist nicht dafür vorgesehen, eine absolute Bestimmung aller alpha- und beta-strahlenden Radionuklide in einer zu untersuchenden Probe zu leisten, aber als Screening-Verfahren ist es geeignet sicherzustellen, das definierte Referenzniveaus spezifischer Alpha- und Beta-Strahler nicht überschritten werden. Diese Art der Bestimmung ist auch als Gesamt-Alpha- und Beta-Index bekannt. Die Gesamt-Alpha- und Beta-Analyse wird nicht genauso akkurat und präzise sein, wie die Analyse spezifischer Radionuklide nach radiochemischer Trennung.
Das Verfahren deckt nicht-flüchtige Radionuklide unter 80 °C ab, da einige gasförmige oder flüchtige Radionuklide (zum Beispiel Radon und Radioiod) bei der Aufbereitung der Quelle verloren gehen können.
Das Verfahren ist auf Proben von Trinkwasser, Regenwasser, Oberflächen- und Grundwasser, sowie Kühlwasser, Prozesswasser, häusliches und gewerbliches Abwasser, nach geeigneter Probenahme, Probenbehandlung und Aufbereitung der Untersuchungsprobe (Filtration, falls erforderlich, und Berücksichtigung der im Wasser gelösten Bestandteile) anwendbar.
Das in diesem Norm-Entwurf beschriebene Verfahren ist bei Notfall-Situationen anwendbar, da die Ergebnisse in weniger als 4 h erhalten werden können.
Dieses Dokument (prEN ISO 11704:2017) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 147 "Water quality" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 230 "Wasseranalytik" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 119-01-03 AA "Wasseruntersuchung" im DIN-Normenausschuss Wasserwesen (NAW).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 11704:2015-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Titel geändert; b) Anhang A (informativ) Set-up Parameter und Validierungsdaten aufgenommen; c) Anhang B (informativ) Verfahrensleistung unter verschiedenen Bedingungen aufgenommen; d) redaktionell überarbeitet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 119-01-03-08 UA - Radioaktivitätsmessung im Wasser  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 230 - Wasseranalytik  

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 147/SC 3 - Radiologische Verfahren  

Ausgabe 2017-10
Originalsprache Deutsch , Englisch
Preis ab 99,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Silvia Sandner

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2467
Fax: +49 30 2601-42467

Zum Kontaktformular