Norm

DIN EN ISO 3166-1
Codes für die Namen von Ländern und deren Untereinheiten - Teil 1: Codes für Ländernamen (ISO 3166-1:2013); Deutsche Fassung EN ISO 3166-1:2014

Titel (englisch)

Codes for the representation of names of countries and their subdivisions - Part 1: Country codes (ISO 3166-1:2013); German version EN ISO 3166-1:2014

Einführungsbeitrag

Diese Norm enthält Codes, die die aktuellen Namen von Ländern, abhängigen Gebieten und anderen Gebieten besonderen geopolitischen Interesses darstellen. Grundlage hierfür sind Ländernamenlisten, die von den Vereinten Nationen bereitgestellt werden. Die Norm fördert die Kompatibilität bei der Codierung von Ländernamen und erleichtert dadurch den internationalen wie nationalen Informationsaustausch. Die nationale Zuständigkeit für diese Norm liegt bei DIN beim Gremium NA 009-00-10 AA "Länderzeichen". Die dieser Norm zugrunde liegende Europäische Norm EN ISO 3166-1 enthält die in ISO 3166-1 auf Englisch und Französisch aufgeführten Ländernamen in deutscher Sprache einschließlich des jeweiligen Zwei-Buchstaben-, Drei-Buchstaben- und Ziffern-Codes. Die in den Listen von DIN EN ISO 3166-1 angegebenen Ländernamen beruhen auf den jeweiligen amtlichen Verzeichnissen: Dem vom Auswärtigen Amt herausgegebenen "Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland" sowie den entsprechenden österreichischen und schweizerischen Verzeichnissen. Wo gegenüber der Norm DIN EN ISO 3166-1:1997 Änderungen der Ländernamen oder Codierungen vorgenommen wurden, sind diese mit dem Zeichen * gekennzeichnet. Weitere, über den Regelungsumfang der Norm DIN EN ISO 3166-1 hinausgehende Festlegungen zur Codierung von Ländernamen und deren Untereinheiten werden in folgenden Normen wiedergegeben: ISO 3166-2 "Codes for the representation of names of countries and their subdivisions - Part 2: Country subdivision code". Die Deutsche Fassung DIN ISO 3166-2 wurde am 2008-07-01 zurückgezogen. Die Anwendung der ISO-Norm wurde als ausreichend angesehen. DIN ISO 3166-3 "Codes für die Namen von Ländern und deren Untereinheiten - Teil 3: Code für früher gebräuchliche Ländernamen". Genauere Informationen zur DIN EN ISO 3166-1 erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des NA Bibliotheks- und Dokumentationswesens (NABD) im DIN, 10772 Berlin, Telefon: 030 2601-2566, Telefax: 030 2601-42566 E-Mail: kerstin.buelow@din.de, Internet: www.nabd.din.de Die Geschäftsstelle des NABD ist unter anderem auch für die Erstellung der Änderungsmitteilungen zu DIN EN ISO 3166-1 zuständig. Diese werden möglichst zeitnah zu den Änderungen zur ISO 3166-1 erstellt und auf der Website des NABD veröffentlicht, sodass sich die Anwender der Norm über Änderungen informieren können. Ein für diesen Zweck von der Geschäftsstelle eingerichteter E-Mail-Verteiler informiert über neue Änderungsmitteilungen zu DIN EN ISO 3166-1. Wenn Sie diesen kostenlosen Dienst nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des NABD.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 3166-1:2007-03 und DIN EN ISO 3166-1 Berichtigung 1:2008-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die überarbeitete Internationale Norm wurde vollständig übernommen; b) im Listenteil wurden die Liste der Ländernamen und die Bemerkungsspalte überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 009-00-10 AA - Länderzeichen 

Ausgabe 2014-10
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 136,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Kerstin Bülow

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2566
Fax: +49 30 2601-42566

Ansprechpartner kontaktieren