• Klima-Frühstücksreihe Austausch über Normung als Werkzeug zum Thema Klima

    Mehr Informationen
  • DIN-Connect DIN und DKE fördern neue innovative Projektideen

    Jetzt mitmachen!
  • Innovationskonferenz 2022 Stadt der Zukunft – Wie kann die grüne und digitale Transformation gelingen?

    Jetzt anmelden!
  • Gebäude DIN-Gruppe von außen

    Position der DIN-Gruppe in der Ukraine-Krise

    Mehr Information
  • Ein virtuelles Modellhaus auf einem Bauplan

    Building Information Modeling (BIM) Gelingt nur mit Normen und Standards

    Mehr Informationen
  • Roboterarm über einem Schachbrett. Der Roboter hält eine Spielfigur in der Hand.

    Künstliche Intelligenz Ohne Normen und Standards geht es nicht

    Mehr Information
  • Smart Farming Normen und Standards sind Treiber für die Digitalisierung der Landwirtschaft

    Mehr Informationen
  • Wasserstofftechnologien Normen und Standards schaffen die Basis

    Mehr Information
  • Circular Economy Standards setzen. Kreisläufe schließen.

    Mehr Information
Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 13274
Verpackung - Verpackungen zur Beförderung gefährlicher Güter - Verträglichkeitsprüfung für Kunststoffverpackungen und IBCs (ISO 13274:2013 + Cor. 1:2014); Deutsche Fassung EN ISO 13274:2013 + AC:2014

Titel (englisch)

Packaging - Transport packaging for dangerous goods - Plastics compatibility testing for packaging and IBCs (ISO 13274:2013 + Cor. 1:2014); German version EN ISO 13274:2013 + AC:2014

Einführungsbeitrag

Diese Internationale Norm legt die Anforderungen an und die Verfahren für die Verträglichkeitsprüfung von Verpackungen/Großpackmitteln (IBC) aus Kunststoff sowie Kombinationsverpackungen/-IBC mit Innenverpackungen aus Kunststoff fest, die für flüssige Füllgüter vorgesehen sind. Die Prüfung schließt die Lagerung mit der zu befördernden Flüssigkeit mit ein. Verpackungen, die auf Polyethylenbasis hergestellt wurden, können Prüfungen mit einer Standardflüssigkeit, wie sie im Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) definiert wird, unterzogen werden. Anhang B beschreibt Prüfungen im Labormaßstab, die für die Bestimmung der Assimilierung der zu befördernden Produkte mit den Standardflüssigkeiten verwendet werden können. An Stellen, an denen es einen Widerspruch zwischen dieser Internationalen Norm und anzuwendenden Vorschriften gibt, hat die Vorschrift stets Vorrang. Dieses Dokument (EN ISO 13274:2013) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 122 "Packaging" in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 261 "Verpackung" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 115-01-06 AA "Gefahrgutverpackungen" im Normenausschuss Verpackungswesen (NAVp).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 16101:2004-12 und DIN EN ISO 23667:2007-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Zusammenlegung von DIN EN ISO 16101:2004-12 und DIN EN ISO 23667:2007-10, da wesentliche Festlegungen identisch sind; b) redaktionelle Anpassung. Gegenüber DIN EN ISO 13274:2013-12 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) Anpassung der Legende zu Bild B.14.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 115-01-06 AA - Gefahrgutverpackungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 261/SC 5/WG 16 - Gefahrgutverpackung 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 122/SC 3/WG 8 - Transportverpackungen für gefährliche Güter 

Ausgabe 2014-06
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 98,30 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Sandra Herkommer

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2446
Fax: +49 30 2601-42446

Zum Kontaktformular