Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 16489-2
Professionelle Dienstleistungen in Sonnenstudios - Teil 2: Erforderliche Qualifikation und Kompetenz der Sonnenstudio-Fachkraft; Deutsche Fassung prEN 16489-2:2013

Titel (englisch)

Professional indoor sun exposure services - Part 2: Required qualification and competence of the indoor sun exposure consultant; German version prEN 16489-2:2013

Einführungsbeitrag

Im Laufe der Jahre haben sich die Qualität und Sicherheit von Bräunungsgeräten - ohne die ein Solarium nicht betrieben werden kann - wesentlich verbessert. Dies ist insbesondere seit der Veröffentlichung der EN 60335-227 der Fall, in der die erythemwirksame Bestrahlungsstärke auf 0,3 W/m2 begrenzt ist. Andererseits hängt die sichere Anwendung von kommerziell angebotenen Bräunungsgeräten entscheidend von der Art und Weise ab, wie die Dienstleistung bereitgestellt wird. Besonders wichtig ist die Art und Weise, wie potentielle Kunden über die ordnungsgemäße Anwendung von Bräunungsgeräten informiert werden, wobei die persönlichen Eigenschaften des Anwenders berücksichtigt werden. Dieser Teil der EN 16489 trägt zusammen mit Teil 2 dazu bei, dass bezüglich kommerziell angebotener Bräunungsgeräte die Anwenderinformationen weiter verbessert sowie der Schutz und die Sicherheit weiter erhöht werden, indem die Anforderungen an Ausbildungslehrgänge für Sonnenstudio-Fachkräfte festgelegt werden. Dieser europäische Norm-Entwurf legt die Anforderungen fest, die für die Kenntnisse und Fähigkeiten, Kompetenzen und Qualifikation von Sonnenstudio-Fachkräften wesentlich sind. Für diesen Norm-Entwurf ist der Normenausschuss Dienstleistungen (NADL) im DIN zuständig. Die Erarbeitung dieses Norm-Entwurfs erfolgt ohne deutsche Mitarbeit.

Ausgabe 2013-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 49,20 €

Ihr Kontakt

Josefine Sult

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2136
Fax: +49 30 2601-42136

Zum Kontaktformular