Norm [AKTUELL]

DIN EN 1425
Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel - Feststellung der äußeren Beschaffenheit; Deutsche Fassung EN 1425:2012

Titel (englisch)

Bitumen and bituminous binders - Characterization of perceptible properties; German version EN 1425:2012

Einführungsbeitrag

Die Beschaffenheit bitumenhaltiger Bindemittel hängt von einer Anzahl Faktoren ab, wie zum Beispiel der Art (reines Bitumen, Bitumenemulsion, verschnittenes oder gefluxtes Bitumen), der Güteklasse oder der Temperatur. Die physikalischen Eigenschaften werden durch entsprechende Prüfverfahren bestimmt. Die äußere Beschaffenheit, wie Aussehen und Geruch, wird durch sensorische Wahrnehmung festgestellt. Es ist zum Beispiel möglich, ein Teererzeugnis durch den Geruch von einem bitumenhaltigen Bindemittel zu unterscheiden. Andere Eigenschaften, wie zum Beispiel die Homogenität, können aufgrund zu hoher Konsistenz des bitumenhaltigen Bindemittels häufig nicht durch Augenschein bestimmt werden. Bei bitumenhaltigen Bindemitteln, wie Bitumenemulsionen, verschnittenen oder gefluxten Bitumen, kann jedoch das Vorhandensein von Klumpen, Agglomeraten oder Sedimenten wahrgenommen werden.
Dieses Dokument legt ein Verfahren zur Feststellung der äußeren Beschaffenheit bitumenhaltiger Bindemittel bei Raumtemperatur vor der Prüfung anderer Eigenschaften fest.
Die Anwendung dieser Norm kann den Umgang mit gefährlichen Substanzen und Ausrüstungsteilen und die Ausführung gefährlicher Arbeitsgänge einschließen. Diese Norm erhebt nicht den Anspruch, alle mit ihrer Anwendung verbundenen Sicherheitsprobleme anzusprechen. Es liegt in der Verantwortung des Anwenders dieser Norm, geeignete Verhaltensregeln zur Sicherheit und Gesundheit festzulegen und vor der Anwendung zu klären, ob einschränkende Vorschriften zu berücksichtigen sind.
Dieses Dokument (EN 1425:2012) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 336 "Bitumenhaltige Bindemittel", dessen Sekretariat vom AFNOR (Frankreich) gehalten wird, erarbeitet.
Das zuständige deutsche Gremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 062-03-32 GA "Bitumen; Prüfverfahren und Anforderungen für die Bindemittel" in den Normenausschüssen Materialprüfung (NMP) und Bauwesen (NABau) im DIN.
Gegenüber DIN EN 1425:2006-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Inhalt redaktionell überarbeitet;
b) normative Verweisungen aktualisiert.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 1425:2006-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Inhalt redaktionell überarbeitet; b) normative Verweisungen aktualisiert.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-03-32 GA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss NMP/NABau/FGSV 7.2.0.1: Bitumen; Prüfverfahren und Anforderungen für die Bindemittel 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 336/WG 1 - Bitumenhaltige Bindemittel für Straßenbeläge 

Ausgabe 2012-07
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 38,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Amelie Victoria Banhart

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2288
Fax: +49 30 2601-42288

Zum Kontaktformular