Norm [AKTUELL]

DIN EN 60793-1-30 ; VDE 0888-230:2011-08
Lichtwellenleiter - Teil 1-30: Messmethoden und Prüfverfahren - Nachweis von Fehlern in Fasern (IEC 60793-1-30:2010); Deutsche Fassung EN 60793-1-30:2011

Titel (englisch)

Optical fibres - Part 1-30: Measurement methods and test procedures - Fibre proof test (IEC 60793-1-30:2010); German version EN 60793-1-30:2011

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 60793 beschreibt Prüfverfahren für die kurzzeitige Ausübung einer festgelegten Zugbelastung als Prüfung zum Nachweis von Fehlern in durchgängigen Lichtwellenleiterlängen. Die Zugbelastung wird so kurz wie möglich, jedoch ausreichend lange ausgeübt, um sicherzustellen, dass die Faser der Nachweiszugspannung ausgesetzt ist, gewöhnlich sehr viel weniger als eine Sekunde. Die Norm gibt Herstellern und Prüflabors Sicherheit in der Definition Prüfung und dient als Referenz in der Qualitätssicherung. Die Normen der Reihe IEC 61300 wird von den Normen für das Betriebsverhalten (IEC 61753) sowie den CENELEC-Normen der Reihe EN 50377 referenziert. Zuständig ist das UK 412.6 "Lichtwellenleiter und Lichtwellenleiterkabel" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60793-1-30 (VDE 0888-230):2002-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Detaillierung des Prüfaufbaus; b) Überarbeitung der Dokumentation der Prüfergebnisse

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 412.6 - Lichtwellenleiter und Lichtwellenleiterkabel  

Ausgabe 2011-08
Originalsprache Deutsch
Preis ab 41,72 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Thomas Sentko

Merianstraße 28
63069 Offenbach am Main

Tel.: +49 69 6308-209

Zum Kontaktformular