Norm [AKTUELL]

DIN 53159
Beschichtungsstoffe - Bestimmung des Kreidungsgrades von Beschichtungen nach Kempf

Titel (englisch)

Paints and varnishes - Determination of the degree of chalking of paint coatings by the Kempf method

Einführungsbeitrag

Kreidungserscheinungen auf beschichteten Oberflächen sind im Allgemeinen abhängig von der Zusammensetzung der Beschichtung (Bindemittel, Pigment, Füllstoff, Additive, Pigmentvolumenkonzentration), der Oberflächenbeschaffenheit, dem Applikationsverfahren und den Bewitterungsbedingungen, denen die Beschichtung ausgesetzt ist. Die Norm legt ein Verfahren zum Bestimmen des Kreidungsgrades von bunten sowie unbunten Beschichtungen fest. Auf die zu prüfende Beschichtung wird ein Stück spezielles Photopapier mit der gequollenen Gelatineseite gelegt und durch eine Prüfeinrichtung beschwert. Freigelegte, nicht mehr vom Bindemittel gebundene Pigmentteilchen werden dabei von der Gelatineschicht aufgenommen. Der auf der Gelatineschicht erscheinende Kreidungsabdruck wird visuell beurteilt und einem Kreidungsgrad zugeordnet. Für diese Norm ist das Gremium NA 002-00-07 AA "Allgemeine Prüfverfahren für Beschichtungsstoffe und Beschichtungen" im DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 53159:1999-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Durchführung der Messung wird ausführlicher beschrieben; b) die Norm ist redaktionell überarbeitet und die normativen Verweisungen sind aktualisiert.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 002-00-07 AA - Allgemeine Prüfverfahren für Beschichtungsstoffe und Beschichtungen 

Ausgabe 2010-08
Originalsprache Deutsch
Preis ab 44,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Chem.-Ing.

Bernd Reinmüller

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2447
Fax: +49 30 2601-42447

Ansprechpartner kontaktieren