Norm [AKTUELL]

DIN EN 1012-1
Kompressoren und Vakuumpumpen - Sicherheitsanforderungen - Teil 1: Kompressoren; Deutsche Fassung EN 1012-1:2010

Titel (englisch)

Compressors and vacuum pumps - Safety requirements - Part 1: Air compressors; German version EN 1012-1:2010

Einführungsbeitrag

Dieser Teil von DIN EN 1012 gilt für Kompressoren und Kompressoranlagen, die einen Arbeitsdruck von mehr als 0,5 bar haben und so konstruiert wurden, dass sie Luft, Stickstoff oder inerte Gase verdichten können. Diese Norm befasst sich mit allen wesentlichen Gefährdungen, Gefährdungssituationen und Vorkommnissen, die sich auf die Konstruktion, das Aufstellen, den Betrieb, die Wartung, das Demontieren und die Entsorgung von Kompressoren und Kompressoranlagen beziehen, wenn sie wie beabsichtigt verwendet werden sowie unter Bedingungen einer unsachgemäßen Verwendung, die vom Hersteller vernünftigerweise vorhersehbar sind (siehe Abschnitt 4). Dieser Teil von DIN EN 1012 enthält unter dem allgemeinen Begriff Kompressoranlagen Maschinen, die Folgendes umfassen: - den Kompressor; - eine Antriebsmaschine; - jedes Bauteil oder Gerät, das für den Betrieb notwendig ist. Dieser Teil deckt auch die allgemeinen Anforderungen für Prozessgaskompressoren ab; bei besonderen Anforderungen gilt dann DIN EN 1012-3. Dieser Teil von DIN EN 1012 deckt alle kraftbetriebenen Kompressoren ab, einschließlich batteriegespeister Kompressoren und in Kraftfahrzeugen befestigte oder mit Kraftfahrzeugen verwendete Kompressoren. Dieser Teil von DIN EN 1012 deckt keine Anforderungen an Kompressoren ab, die in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden. Dieser Teil von DIN EN 1012 gilt nicht für Kompressoren, die vor dem Zeitpunkt der Herausgabe dieses Dokumentes durch das CEN gefertigt worden sind. Gegenüber der DIN EN 1012-1:1996-07 sind folgende Änderungen vorgenommen worden: Als diese Norm 1996 veröffentlicht wurde, galt sie für alle Bauarten von Kompressoren. Nun wurde die Norm in drei Teile unterteilt, wobei der vorliegende Teil sich mit Kompressoren für Druckluft, Stickstoff und interne Gase befasst, ein zweiter Teil weiterhin Vakuumpumpen behandelt und ein dritter Teil Kompressoren für Prozessgase abdeckt. Dies wurde als praktisch sinnvoll angesehen; wenn es Bestimmungen gibt, die für Kompressoren festgelegt sind, die durch das CEN/TC 12 oder ISO/TC 67 abgedeckt sind, dann können alle Überarbeitungen oder Änderungen am Teil der Prozesskompressoren vorgenommen werden, ohne die für Luftkompressoren festgelegten Bedingungen zu beeinflussen, die durch diesen Teil von DIN EN 1012 abgedeckt sind. Normen, die nicht sicherheitstechnische Aspekte von Kompressoranlagen behandeln, sind:  - DIN EN 61000-6-4 und DIN EN 61000-6-2 für stationäre Kompressoranlagen; - DIN EN 13309 für auf Grundrahmen montierte und straßenfahrbare Kompressoranlagen bezüglich der elektromagnetischen Verträglichkeit.

Änderungsvermerk

Gegenüber der DIN EN 1012-1:1996-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Norminhalt in Teil 1 und Teil 3 aufgeteilt; b) redaktionell und technisch überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 060-08-16 AA - Luftkompressoren (SpA CEN/TC 232 und ISO/TC 118/SC 6) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 232 - Kompressoren, Vakuumpumpen und ihre Systeme 

Ausgabe 2011-02
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 113,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Andreas Brand

Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6603-1283
Fax: +49 69 6603-2283

Zum Kontaktformular