Norm [AKTUELL]

DIN EN 13161
Prüfverfahren für Naturstein - Bestimmung der Biegefestigkeit unter Drittellinienlast; Deutsche Fassung EN 13161:2008

Titel (englisch)

Natural stone test methods - Determination of flexural strength under constant moment; German version EN 13161:2008

Einführungsbeitrag

Die Norm legt das Verfahren zur Bestimmung der Biegefestigkeit von Naturstein unter Drittellinienlast fest. Sie enthält Festlegungen für eine Identitätsprüfung und für eine technologische Prüfung: Nach entsprechender Vorbereitung wird ein Probekörper des zu prüfenden Gesteins auf zwei Auflager gesetzt und zentriert. Danach wird die Probe von oben über zwei Kraftangriffslinien belastet, die im Abstand von jeweils einem Drittel des Auflagerabstandes ansetzen. Die Biegebeanspruchung wird stetig bis zum Bruch erhöht.
Die Norm wurde vom CEN/TC 246 "Naturwerksteine" erarbeitet, dessen Sekretariat vom UNI (Italien) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Gemeinschaftsausschuss NA 062-03-11 GA "Naturwerkstein; Anforderungen, Prüfverfahren und Terminologie" in den Normenausschüssen Materialprüfung (NMP) und Bauwesen (NABau).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13161:2002-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Gesamtzahl der Probekörper für die Identitätsprüfung abgeändert; b) im Prüfbericht für jeden Probekörper die Erhöhung der Belastung durch die Biegefestigkeit ersetzt; c) Berichtigung 1 vom November 2002 eingearbeitet d) Norm redaktionell überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-03-11 GA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss NMP/NABau: Naturwerkstein; Anforderungen, Prüfverfahren und Terminologie  

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 246/WG 2 - Prüfverfahren  

Ausgabe 2008-08
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 77,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Steffen Jenkel

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Zum Kontaktformular