NA 132

DIN-Normenstelle Schiffs- und Meerestechnik (NSMT)

Norm [AKTUELL]

DIN IEC 60533
Elektrische und elektronische Anlagen auf Schiffen - Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Schiffe mit Metallrumpf (IEC 60533:2015)

Titel (englisch)

Electrical and electronic installations in ships - Electromagnetic compatibility (EMC) - Ships with a metallic hull (IEC 60533:2015)

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf enthält die Deutsche Fassung der Internationalen Norm IEC 60533:2015 "Electrical and electronic installations in ships - Electromagnetic compatibility (EMC) - Ships with metallic hull" des Technischen Komitees IEC/TC 18 "Electrical installations of ships and of mobile and fixed offshore units". Die englische Originalfassung wurde unter deutscher Leitung von der WG 21 "Electromagnetic Compatibility" des IEC/TC 18 erarbeitet. Nationales Spiegelgremium und Ersteller der Übersetzung ist der Arbeitsausschuss NA 132-03-03 AA "Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Netzqualität". Unter den elektromagnetischen Umgebungsbedingungen eines Schiffes müssen zahlreiche elektrische Betriebsmittel und Anlagen - von der Energieerzeugung und -verteilung bis zum Navigationsgerät - uneingeschränkt arbeiten können. Um den sicheren Betrieb des "Gesamtsystems Schiff" aufrechtzuerhalten, dürfen sie sich dabei weder gegenseitig stören noch unzulässig störempfindlich sein. Daher hat die Internationale Seeschifffahrts-Organisation (International Maritime Organisation, IMO, eine Sonderorganisation der UNO) 1995 beschlossen, die Regierungen aufzufordern, dafür zu sorgen, "dass alle elektrischen und elektronischen Betriebsmittel eines Schiffes nach den relevanten EMV-Normen geprüft werden". Die Norm gilt in Verbindung mit den zutreffenden Normen der Reihe IEC 61000-4 (Störfestigkeit), CISPR 16 (Störaussendung) und IEC 60945 (Prüfung von Navigations- und Funkkommunikationsausrüstung). Der normative Teil von DIN IEC 60533 enthält Festlegungen zur Planung von EMV-Prüfungen und zu deren praktischer Durchführung einschließlich der in Frage kommenden Störaussendungs-Grenzwerte und Störfestigkeits-Prüfpegel. Der informative Anhang A enthält eine Auswahl von Verfahren, mit deren Hilfe der Hersteller die hinreichende elektromagnetische Verträglichkeit auf dem unter seiner Verantwortung zu fertigenden Schiff planen kann. Der informative Anhang B erläutert vorbeugende Maßnahmen zur Erreichung der EMV. Der informative Anhang C enthält ein EMV-Prüfprotokoll, mit welchen konkreten Maßnahmen die Einhaltung der so geplanten Anforderungen zur Elektromagnetischen Verträglichkeit erreicht und während der Verwendungsdauer des Schiffes aufrechterhalten werden kann. Die Norm gilt für Schiffe mit metallenem Rumpf. Eine entsprechende Norm mit Anforderungen für Schiffe mit nichtmetallenem Rumpf ist zur Zeit in Arbeit.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN IEC 60533:2010-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Der Abschnitt Einführung wurde geändert; b) Anwendungsbereich und Titel wurden geändert, um die Anwendung der Norm auf Anlagen auf Schiffen mit Metallrumpf zu beschränken; c) Normative Verweisungen wurden aktualisiert; d) die Erläuterung für den in-situ-Test in 5.1 wurde erweitert; e) die Nummerierung der CISPR-Normen in Tabelle 1, Tabelle 2 und Tabelle 3 wurde aktualisiert; f) der Titel von Anhang B wurde geändert; g) die Anforderungen an die Kabelverlegung in Anhang B wurden ergänzt; h) ein neuer Anhang C (EMV-Prüfbericht) wurde ergänzt.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 132-03-03 AA - Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Netzqualität 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

IEC/TC 18 - Elektrische Anlagen auf Schiffen und auf beweglichen und festen Offshore-Einheiten 

Ausgabe 2021-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 140,50 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Regis Yvon Foumena Evina

Frankenstr. 18 b
20097 Hamburg

Zum Kontaktformular