NA 009

DIN-Normenausschuss Information und Dokumentation (NID)

Norm [AKTUELL]

DIN ISO 3166-3
Codes für die Namen von Ländern und deren Untereinheiten - Teil 3: Code für früher gebräuchliche Ländernamen (ISO 3166-3:2013)

Titel (englisch)

Codes for the representation of names of countries and their subdivisions - Part 3: Code for formerly used names of countries (ISO 3166-3:2013)

Einführungsbeitrag

Zu den bekanntesten Codes zählen die Ländercodes aus DIN EN ISO 3166-1. Für Länder und Gebiete von Afghanistan bis Zypern findet man dort einen Zwei-Buchstaben-Code, einen Drei-Buchstaben-Code und einen Zifferncode. Doch was passiert, wenn ein Staat nicht mehr existiert? Die alten Codes weiter zu nutzen ist riskant, denn sie können nach Ablauf einer Frist neu vergeben werden. Besser ist es, den Code für frühere Ländernamen aus DIN ISO 3166-3 "Codes für die Namen von Ländern und deren Untereinheiten - Teil 3: Code für früher gebräuchliche Ländernamen" zu verwenden. Diese Norm enthält einen auf ISO 3166-1 "Codes für die Namen von Ländern und deren Untereinheiten - Teil 1: Codes für Ländernamen" basierenden Code für früher gebräuchliche Ländernamen. Darunter versteht die Norm alle Ländernamen, die seit dem ersten Erscheinen der Internationalen Länderzeichennorm ISO 3166 im Jahre 1974 aus ihr gestrichen wurden. Die Internationale Norm ISO 3166-3 und ihre deutsche Entsprechung DIN ISO 3166-3 enthält eine Liste von früher in ISO 3166-1 aufgelisteten Ländernamen, für die ein Vierbuchstaben-Code vergeben wurde. Einmal aus ISO 3166-1 gestrichene Codeelemente dürfen nach einer Wartefrist in der Norm wiederverwendet werden. Dies kann bei Anwendern der Ländercodes, die über Jahrzehnte hinweg länderbezogene Informationen aufbewahren (Zollbehörden, Bibliotheken) zu uneindeutigen Länderkennzeichnungen führen. Dem Bedarf dieser Anwender, Informationen über nicht mehr existierende Länder weiterhin in Übereinstimmung mit dem System von ISO 3166 zu codieren, wird mit dem Vierbuchstabencode aus DIN ISO 3166-3 "Codes für die Namen von Ländern und deren Untereinheiten - Teil 3: Code für früher gebräuchliche Ländernamen" Rechnung getragen. Für diese Norm ist das Gremium NA 009-00-10 AA "Länderzeichen" bei DIN zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 3166-3:2001-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung des Vorwortes; b) Abschnitt 6 wird hinsichtlich der Art der Veröffentlichung allgemeiner gefasst; c) In Abschnitt 7.2 wird deutlich gemacht, dass die in 7.1.3 genannten Codeelemente von der internationalen Agentur ISO 3166/MA weder verwaltet noch aktualisiert werden; d) Aktualisierung des Abschnitts 8 "Liste der früher gebräuchlichen Ländernamen mit ihren Codeelementen". ANMERKUNG Die Überschrift von Abschnitt 8 lautet analog zu ISO 3166-3 "Liste der früher gebräuchlichen Ländernamen auf Englisch". Die Ländernamen werden jedoch in dieser deutschen Fassung auf Deutsch angegeben.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 009-00-10 AA - Länderzeichen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 46 - Information und Dokumentation 

Ausgabe 2015-03
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 57,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Kerstin Bülow

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2566
Fax: +49 30 2601-42566

Zum Kontaktformular