NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Norm-Entwurf [NEU]

DIN ISO 16000-28
Innenraumluftverunreinigungen - Teil 28: Bestimmung der Geruchsstoffemissionen aus Bauprodukten mit einer Emissionsprüfkammer (ISO/DIS 16000-28:2019); Text Deutsch und Englisch

Titel (englisch)

Indoor air - Part 28: Determination of odour emissions from building products using test chambers (ISO/DIS 16000-28:2019); Text in German and English

Einführungsbeitrag

Dieses Verfahren kann auch zur Prüfung von Innenraumausstattungen von Gebäuden (das heißt Wand- und Fußbodenbeläge, Möbel, Farbanstriche und so weiter) verwendet werden und ist auch für ältere Produkte geeignet. Die Bewertung des Geruchs von Emissionen aus Bauprodukten unter Verwendung von Emissionsprüfkammern mit Hilfe der Akzeptanz, der Intensität und der Hedonik hat folgende Ziele: - Unterstützung der Hersteller, Handwerker und Endverbraucher mit Daten, die für die Bewertung der Geruchseinwirkung von Bauprodukten auf die Innenraumluftqualität wichtig sind; - Förderung der Entwicklung von verbesserten Produkten.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 16000-28:2012-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) zusätzlich zu der Akzeptanz und der empfundenen Intensität wird die Hedonik als Geruchseigenschaft beschrieben; b) eine ausführlichere Beschreibung des Vergleichsmaßstabs einschließlich Informationen zur Einrichtung, Überprüfung und zur Kalibrierung von Geräten; c) Empfehlung zu Panelgrößen für die verschiedenen Prüfverfahren (Akzeptanz, empfundene Intensität und Hedonik eines Geruchs); d) Verfahren im Fall der Nichteinhaltung des Vertrauensbereichs.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-04-04-16 UA - Olfaktorische Bewertung von Bauprodukten und Innenraumluft 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 146/SC 6/WG 17 - Sensorische Prüfung der Innenraumluft 

Ausgabe 2019-12
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 109,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Frau Dr.

Elisabeth Hösen-Seul

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-661

Ansprechpartner kontaktieren