NA 134

VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN 16429
Emissionen aus stationären Quellen - Referenzverfahren zur Bestimmung der Konzentration von gasförmigem Chlorwasserstoff (HCl) in Abgasen, die von Industrieanlagen in die Atmosphäre emittiert werden; Deutsche und Englische Fassung prEN 16429:2019

Titel (englisch)

Stationary source emissions - Reference method for the determination of the concentration of gaseous hydrogen chloride (HCl) in waste gases emitted by industrial installations into the atmosphere; German and English version prEN 16429:2019

Einführungsbeitrag

Dieser europäische Norm-Entwurf legt die Standardreferenzmethode (SRM) zur Bestimmung der Massenkonzentration von Chlorwasserstoff (HCl) in Abgasen, die aus Kanälen und Abgaskanälen in die Atmosphäre emittiert werden, fest. Er beschreibt Einrichtungen zur Probenahme und Gaskonditionierung. Dieser europäische Norm-Entwurf legt die zu bestimmenden Eigenschaften und Leistungskriterien fest, die von tragbaren automatisierten Messsystemen (en: portable automated measuring systems, P-AMS) nach dem Infrarot-Messverfahren zu erfüllen sind. Es ist für die regelmäßige Überwachung und für die Kalibrierung oder Steuerung von dauerhaft an einem Abgaskanal installierten automatischen Messeinrichtungen (en: automated measuring systems, AMS) aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder für andere Zwecke anwendbar. Für die Messeinrichtung sind eine Reihe von Leistungskenngrößen mit zugehörigen Mindestleistungskriterien festgelegt (siehe Tabelle 1 der EN 15267-4:2017, die einen Überblick über die relevanten Leistungskenngrößen und Leistungskriterien gibt). Dieser europäische Norm-Entwurf kann als Standardreferenzmethode (SRM) verwendet werden, sofern die erweiterte Messunsicherheit der Methode weniger als 20 % relativ zum täglichen Emissionsgrenzwert (Emission Limit Value, ELV), oder 1 mg/m3 für einen ELV unterhalb von 5 mg/m3 beträgt. Dieser europäische Norm-Entwurf legt Kriterien für den Nachweis der Gleichwertigkeit eines Alternativverfahrens (AM) mit dem SRM unter Anwendung der prEN 14793 fest. Die Europäische Kommission (EK) hat das Europäische Komitee für Normung (CEN) beauftragt, diesen neuen Norm-Entwurf auszuarbeiten (mit Mandat M/513 vom Januar 2013). Die Arbeiten wurden CEN/TC 264 "Luftqualität"/WG 3 zugewiesen, die diesen europäischen Norm-Entwurf erstellt hat. Dieser europäische Norm-Entwurf wurde bei Feldversuchen auf einem Prüfstand, einer Müllverbrennungsanlage und einer Großfeuerungsanlage für HCl-Konzentrationen mit Probenahmezeiten von 30 min im Bereich von 2,5 mg/m3 bis 61 mg/m3 validiert. Die Richtlinie 2010/75/EU legt Emissionswerte fest, die in mg/m3 ausgedrückt werden, auf Trockenbasis bei einem bestimmten Sauerstoffwert und unter Standardbedingungen (273 K und 101,3 kPa).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN CEN/TS 16429 (DIN SPEC 33966):2013-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Das Messverfahren wurde durch Messungen an einem Prüfstand, einer Müllverbrennungsanlage und einer Großfeuerungsanlage validiert. Damit kann dieses Verfahren jetzt als Standardreferenzverfahren für die Messung von gasförmigem Chlorwasserstoff (HCl) in Emissionen aus stationären Quellen eingesetzt werden. Die Ergebnisse der Validierung sind im neuen Anhang C "Validierung der Methode im Feld" zusammengefasst.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 134-04-01-03 UA - Messen von SO3/NH3 (E) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 264/WG 3 - Emissionen - HCl und HF 

Ausgabe 2020-01
Erscheinung 2019-11-29
Frist zur Stellungnahme bis 2020-01-29
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 109,70 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr. rer. nat.

Norbert Höfert

VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf

Tel.: +49 211 6214-432
Fax: +49 211 6214-157

Ansprechpartner kontaktieren