NA 058

DIN-Normenausschuss Lichttechnik (FNL)

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN 5035-7
Beleuchtung mit künstlichem Licht - Teil 7: Beleuchtung von Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen

Titel (englisch)

Artificial Lighting - Part 7: Lighting of interiors with visual displays work stations

Einführungsbeitrag

Die Norm enthält Anforderungen an Leuchten und Empfehlungen für die Planung und den Betrieb der Beleuchtung von Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen. Berücksichtigt werden die grundsätzlichen beleuchtungsrelevanten Aspekte der Norm DIN EN ISO 9241-6. Sie greift deren Gestaltungsziele auf, konkretisiert diese unter Einbeziehung der Anforderungen und Empfehlungen der Norm DIN EN 12464-1 und bietet Lösungen für die planerische Umsetzung an. In der Norm werden somit - unter Berücksichtigung der genutzten Bildschirmtechnik (z. B. Kathodenstrahlgeräte, Flachbildschirme), der Aufstellung der Bildschirmgeräte, der Anordnung der Bildschirmarbeitsplätze und der unterschiedlichen Sehaufgaben und -bedürfnisse sowie unter Berücksichtigung anderer relevanter Normen Empfehlungen für die

  • Beleuchtung von Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen
  • beleuchtungsbezogene Gestaltung von Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen
  • beleuchtungsbezogene Gestaltung des Bildschirmarbeitsplatzes
  • Beleuchtung und beleuchtungsbezogene Gestaltung einzelner Bildschirmarbeitsplätze, z. B. in Schalterhallen, in Fertigungsbereichen, in Lagern

formuliert, die sich aus den spezifischen Arbeits- und Sehaufgaben bei der Bildschirmarbeit und den anderen Sehaufgaben ergeben, die in Räumen mit Bildschirmarbeitsplätzen auftreten. Diese Empfehlungen richten sich primär an den Planer und den Betreiber der Arbeitsstätte, können aber auch für die Entwicklung neuer Leuchten- und Beleuchtungssysteme für die verschiedenen Formen der Bildschirmtechnik und Bildschirmarbeit zweckmäßig sein.

Da in der Norm in besonderem Maße die Arbeits- und Sehaufgaben am Bildschirmarbeitsplatz im Hinblick auf Beeinträchtigungsfreiheit berücksichtigt werden, ist ihre sachgerechte Anwendung von einer sorgfältigen Analyse der Nutzung des Arbeitsplatzes abhängig. Dadurch wird auch eine höhere Akzeptanz der Beleuchtung durch den Nutzer erreicht.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 5035-7:1988-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen: - Vollständige Überarbeitung und Einführung folgender Punkte: - Inhalt an DIN EN 12464-1 angepasst; - Neue Begriffe "Wartungswert der Beleuchtungsstärke" und "UGR" (nach DIN EN 12665 und DIN EN 12464-1); - Empfehlungen für den Wartungsfaktor; - Aufteilung von Büroräumen in Arbeits- und Umgebungsbereiche;  - Aufteilung der Arbeitsbereiche in Arbeits- und Benutzerflächen;  - Einführung der Beleuchtungskonzepte "Raumbezogene Beleuchtung", "Arbeitsbereichsbezogene Beleuchtung" und "Teilflächenbezogene Beleuchtung" und Festlegung der jeweiligen beleuchtungstechnischen Gütekriterien;  - Festlegung zulässiger Leuchtdichtewerte von Leuchten und Raumflächen in Abhängigkeit von der Bildschirmklasse und -polarität für die Begrenzung der Reflexblendung auf dem Bildschirm.  - Empfehlung zu Leuchdichten von Arbeitsmitteln, Einrichtungsgegenständen und Raumbegrenzungsflächen in Abhängigkeit von der Bildschirmpolarität für eine ausgewogene Leuchtdichteverteilung im Gesichtsfeld.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 058-00-04-07 AK - Beleuchtung von Bildschirmarbeitsplätzen 

Ausgabe 2004-08
Originalsprache Deutsch
Preis ab 98,30 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Peer Schrapers

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2711
Fax: +49 30 2601-42711

Zum Kontaktformular