NA 058

DIN-Normenausschuss Lichttechnik (FNL)

NA 058-00-27 AA
Wirkung des Lichts auf den Menschen

Das Arbeitsgebiet des FNL 27 umfasst die nichtvisuellen Wirkungen, welche durch Licht über die lichtempfindlichen Ganglienzellen in der menschlichen Netzhaut vermittelt werden. Diese werden vereinfacht oft "biologische" Wirkungen genannt. Mit der Erarbeitung von Normen und Standards sollen die Grundlagen für die Berücksichtigung von biologischen Lichtwirkungen geschaffen werden. Das gibt anderen Standardisierungsgruppen die Gelegenheit, diese Grundlagen in eigenen Standards zu berücksichtigen (z.B. für die Beleuchtungen von Büros und Industriearbeitsplätzen, Alten- und Krankenpflege, Schulen, Kindertagesstätten). Die verfolgten Ziele lassen sich im Wesentlichen in zwei Gruppen aufteilen: - Definition von Begriffen, Formeln, Mess- und Bewertungsverfahren, zugehörenden Wirkungsspektren und beschreibenden Größen. - Entwicklung neuer Planungsgrundsätze für die Beleuchtung in allen Lebensbereichen. Dazu gehört die Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in Anwendungsempfehlungen auf die sowohl eine Lichtplanung als auch andere planerische Ansätze aufbauen können. Mit der DIN V 5031-100, die als DIN SPEC 5031-100 gerade in der Überarbeitung ist und der DIN SPEC 67600 stehen den Anwendern bereits grundlegende Standards zur Verfügung. In aktuellen Arbeiten des FNL 27 geht es darum, die Ergebnisse der bisherigen Arbeiten für andere Normungsgremien auf nationaler und internationaler Ebene zugänglich zu machen und an Anwender in der Praxis zu kommunizieren. Besondere Herausforderungen sind dabei die folgenden: - gleichzeitige Berücksichtigung von Anforderungen an eine biologisch orientierte Lichtplanung und die an eine energieeffiziente Beleuchtung - altersdifferenzierte, auch erhöhte Anforderungen an die visuelle Funktion der Beleuchtung - die nachgewiesenen Erfolge einer biologisch orientierten Planung in Alten- und Pflegeheimen führen zu verstärkten Aktivitäten in Bezug auf Beleuchtungslösungen für ältere Menschen Eine an den Erfordernissen des biologischen Systems orientierte Lichtplanung erfordert, dass die Bedürfnisse für das richtige Licht zur richtigen Zeit über 24 Stunden am Tag und an 7 Tagen in der Woche berücksichtigt werden. Daraus ergeben sich weitere Anforderungen an die Planung der nichtvisuellen Wirkungen des Lichts: - Die Lichtbedingungen im Arbeitsumfeld und im privaten Bereich dürfen nicht unabhängig voneinander betrachtet werden. Wenngleich keine normativen Vorgaben für private Beleuchtung im Sinne von einzuhaltenden Vorschriften verfügbar sind, so ist es dennoch sinnvoll, Planungsempfehlungen bereitzustellen, welche eine gesunde Beleuchtung über alle Lebensbereiche und Lebensabschnitte ermöglichen. - Bei der Entwicklung von Empfehlungen für die häusliche Beleuchtung sind altersdifferenzierte und individuelle Anforderungen besonders zu berücksichtigen. Information, Schulung und Verbreitung des Wissensstandes zu den genannten biologischen Lichtwirkungen sind ein wesentlicher Ansatz für aktuelle Arbeiten des FNL 27. Die Arbeiten des FNL 27 zielen zunächst auf eine Normung in Deutschland, der FNL 27 sieht sich aber als Unterstützer einer europäischen und globalen Standardisierung. Daher unterstützt der FNL 27 ausdrücklich die Arbeiten der WG 13 "Effects of light on humans" bei CEN/TC 169 sowie entsprechende Arbeiten von CIE Arbeitsgruppen und beim zuletzt neu gegründeten ISO TC 274 "Light and Lighting". Der FNL 27 ist sehr an einer Kooperation und Vernetzung mit weiteren Gremien interessiert. Dieses sind die Gremien für Tageslichtnutzug, Innen- und Außenraumbeleuchtung aber auch Ergonomie, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Der FNL 27 ist offen, seine Unterstützung auch anderen Gremien anzubieten, damit biologische Lichtwirkungen in bestehenden oder neu zu erarbeitenden Standards berücksichtigt werden können.

Ihr Ansprechpartner

DIN-Normenausschuss Lichttechnik (FNL)
Frau Dipl.-Ing. (FH)

Janine Winkler

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2226
Fax: +49 30 2601-42226

Ansprechpartner kontaktieren