NA 054

DIN-Normenausschuss Kunststoffe (FNK)

Norm [AKTUELL]

DIN EN 13999-1
Klebstoffe - Kurzzeit-Verfahren zum Messen der Emissionseigenschaften von lösemittelarmen oder lösemittelfreien Klebstoffen nach der Applikation - Teil 1: Allgemeines Verfahren; Deutsche Fassung EN 13999-1:2013

Titel (englisch)

Adhesives - Short term method for measuring the emission properties of low-solvent or solvent-free adhesives after application - Part 1: General procedure; German version EN 13999-1:2013

Einführungsbeitrag

Diese Norm beschreibt ein konventionelles Verfahren zur Beurteilung potenzieller Emissionen aus Klebstoffen nach deren Applikation. Diese Norm gilt nur für "lösemittelfreie" und "lösemittelarme" Klebstoffe entsprechend deren Definition in EN 923:2005+A1:2008. Die Klebstoffe müssen bei Raumtemperatur einsetzbar sein. Gegenüber DIN EN 13999-1:2006-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: eine Sicherheits- und Umwelterklärung in das Vorwort aufgenommen, die Definition VOC (3.1) und die Anforderungen an die Prüfgeräte (Abschnitt 5) an CEN/TS 16516 angepasst sowie Anforderungen an die CLP-Verordnung  (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen zur Änderung und Aufhebung der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung  (EG) Nr. 1907/2006 angepasst. Dieses Dokument (EN 13999-1:2013) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 193 "Klebstoffe" erarbeitet, dessen Sekretariat vom AENOR (Spanien) gehalten wird. Die Mitarbeit des DIN im CEN/TC 193 "Klebstoffe" wird unter anderem über den Normenausschuss Kunststoffe  (FNK) wahrgenommen. An der Erstellung dieses Dokuments war seitens des DIN der Arbeitsausschuss NA 054-04-06 AA "Klebstoffe - Terminologie; physikalisch-chemische Prüfungen" beteiligt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 13999-1:2006-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aufnahme einer Sicherheits- und Umwelterklärung in das Vorwort; b) Definition VOC an CEN/TS 16516 angepasst (3.1); c) Anforderungen an die Prüfgeräte (Abschnitt 5) an CEN/TS 16516 angepasst; d) Betriebstemperatur bei der Vorbehandlung von (23 ± 2) °C auf  (23 ± 1) °C geändert (6.2); e) Anforderungen an die CLP Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und Aufhebung der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 angepasst   - Anforderungen an die Probenahme und Analyse der emittierten Stoffe geändert (7.5);  - Konzentration karzinogener und sensibilisierender Verbindungen überarbeitet (8.2);  - Karzinogene und sensibiliserende Stoffe (Anhang A); f) Informativen Anhang B gestrichen, da bereits in 8.3.2 der theoretische Hintergrund zur Bestimmung der spezifischen Emissionsrate beschrieben ist; g) Normative Verweisungen aktualisiert; h) Norm redaktionell überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 054-04-06 AA - Klebstoffe - Terminologie; physikalisch-chemische Prüfungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 193/WG 1 - Allgemeine Terminologie - Allgemeine physikalische und chemische Prüfungen 

Ausgabe 2014-03
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 72,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dr.

Matthias Müller

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2557
Fax: +49 30 2601-42557

Zum Kontaktformular