Interdisziplinärer Arbeitsausschuss zu Künstlicher Intelligenz

Unsere KI-Experten arbeiten an der Entwicklung von Normen und Praktiken zu Werkzeugen, Prozessen und Anwendungsfeldern Künstlicher Intelligenz.
© Dmitriy Shironosov / Thinkstock by Getty Images

Um das Thema KI umfassend zu bearbeiten, wurde Anfang 2018 der interdisziplinäre Arbeitsausschuss „Künstliche Intelligenz“ von Vertretern aus Unternehmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen, Zertifizierungsstellen, des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sowie Ethikexperten bei DIN gegründet.

Aufgabe des Gremiums ist die Entwicklung von Normen und Praktiken zu Werkzeugen, Prozessen und Anwendungsfeldern Künstlicher Intelligenz. Gesellschaftlicher Chancen und Risiken werden dabei berücksichtigt. So arbeitet das Gremium an offenen Normen und Standards für ein fachübergreifendes Verständnis von KI mit dem Ziel, eine breite Interoperabilität zwischen den verschiedenen Disziplinen, die an der Weiterentwicklung und Nutzung von KI beteiligt sind, sicherstellen und Anforderungen an den Umgang mit KI, beispielsweise mit Blick auf Risiko- und Konfigurationsmanagement, festlegen. Der Arbeitsausschuss ist außerdem für die Konsolidierung der Meinungen deutscher Experten sowie deren Vertretung in internationalen Gremien (ISO/IEC JTC 1/SC 42) zuständig.