• Normungsroadmap Wasserstofftechnologien

Normungsroadmap Wasserstofftechnologien unterstützt Markthochlauf

Für die Transformation zu einer defossilisierten Wirtschaft ist Wasserstoff als Energieträger, -speicher und Element der Sektorenkopplung ein zentraler Baustein. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderte Verbundprojekt “Normungsroadmap Wasserstofftechnologien” unterstützt den Wasserstoff-Markthochlauf aktiv und trägt dazu bei, eine entsprechende Qualitätsinfrastruktur für Wasserstofftechnologien aufzubauen.

Normen und Standards bilden zusammen mit den rechtlichen Rahmenbedingungen das Grundgerüst für den Wasserstoff-Markthochlauf und die dazugehörige Qualitätsinfrastruktur.

Normen und Standards definieren Terminologie, Schnittstellen, Sicherheits-, System- und Qualitätsanforderungen, sowie Prüfungs- und Zertifizierungsgrundlagen und schaffen somit ein einheitliches Verständnis über Fachgebietsgrenzen hinweg und ermöglichen die Skalierung dieser Technologie. Technische Regelsetzung unterstützt zudem rechtssicheres Handeln und bildet die Grundlage für belastbare wirtschaftliche Investitionen.

Im Rahmen des im Januar gestarteten Verbundprojekts wird zusammen mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft ein strategischer Fahrplan erarbeitet für eine schnelle und gezielte Erweiterung und Anpassung des technischen Regelwerks im Bereich der Wasserstofftechnologien.

Ein Steuerungskreis bestehend aus Vertreter*innen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft berät das Projekt zudem strategisch und unterstützt dabei, insbesondere Sicherheits- und Qualitätsaspekte sowie den Umwelt- und Verbraucherschutz zu berücksichtigen.

Hier erfahren Sie mehr zum Aufbau, den Zielen und dem zeitlichen Rahmen des Projekts.

Besprechung

Die Roadmap wird in 5 Arbeitskreisen erarbeitet. Hier finden Sie die Übersicht.

Informieren Sie sich hier wer die Erarbeitung mitgestaltet und wie Sie ihr Wissen einbringen können.

Im Laufe der Erarbeitung der Roadmap werden erste Projektergebnisse hier bekannt gegeben.

Aufruf zur Mitarbeit

Jetzt mehr erfahren

Die Projektpartner der Wasserstoff-Normungsroadmap haben erstmals konkrete Handlungsempfehlungen veröffentlicht, die den Markthochlauf von Wasserstofftechnologien unterstützen. Diese umfassen die ...

Normungslücken werden geschlossen

Um den Wasserstoff-Markthochlauf zu unterstützen, braucht es eine schnelle und gezielte Erweiterung und Anpassung des technischen Regelwerks im ...

Erstes Ergebnis der Normungsroadmap Wasserstofftechnologien veröffentlicht: Die aktuell verfügbaren technischen Regeln und Normen für Wasserstoff-Technologien sind erstmals in einem öffentlich ...

Führende Köpfe aus Wissenschaft, Politik ...

Zur strategischen Begleitung der Arbeiten an der Normungsroadmap Wasserstofftechnologien haben Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft ...

Über das Projekt


Das Verbundprojekt „Normungsroadmap Wasserstofftechnologien“ ist eine gemeinsame Initiative des Deutschen Instituts für Normung e. V. (DIN),  der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE), des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW), des Vereins für die Normung und Weiterentwicklung des Bahnwesens e. V. (NWB), des Verbands der Automobilindustrie (VDA), des Vereins Deutscher Ingenieure e. V. (VDI)  sowie des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA).


Jorgo Chatzimarkakis, CEO Hydrogen Europe unterstreicht die Wichtigkeit von Normen für ein klimafreundliches Energiesystem.
Wasserstoffnormung stärkt klimaneutrale Wirtschaft