• Klima-Frühstücksreihe Austausch über Normung als Werkzeug zum Thema Klima

    Mehr Informationen
  • DIN-Connect DIN und DKE fördern neue innovative Projektideen

    Jetzt mitmachen!
  • Innovationskonferenz 2022 Stadt der Zukunft – Wie kann die grüne und digitale Transformation gelingen?

    Jetzt anmelden!
  • Gebäude DIN-Gruppe von außen

    Position der DIN-Gruppe in der Ukraine-Krise

    Mehr Information
  • Ein virtuelles Modellhaus auf einem Bauplan

    Building Information Modeling (BIM) Gelingt nur mit Normen und Standards

    Mehr Informationen
  • Roboterarm über einem Schachbrett. Der Roboter hält eine Spielfigur in der Hand.

    Künstliche Intelligenz Ohne Normen und Standards geht es nicht

    Mehr Information
  • Smart Farming Normen und Standards sind Treiber für die Digitalisierung der Landwirtschaft

    Mehr Informationen
  • Wasserstofftechnologien Normen und Standards schaffen die Basis

    Mehr Information
  • Circular Economy Standards setzen. Kreisläufe schließen.

    Mehr Information
Norm [AKTUELL]

DIN EN 16231
Energieeffizienz-Benchmarking-Methodik; Deutsche Fassung EN 16231:2012

Titel (englisch)

Energy efficiency benchmarking methodology; German version EN 16231:2012

Einführungsbeitrag

Diese Norm legt Anforderungen fest und liefert Empfehlungen für Energieeffizienz-Benchmarking-Methoden in allen Energie verbrauchenden Sektoren. Der Zweck eines Energieeffizienz-Benchmarking ist die Bestimmung der relevanten Daten und Indikatoren des Energieverbrauchs, technisch und verhaltensabhängig, qualitativ und quantitativ, um die energiebezogene Leistung einer Organisation zu verbessern, das Wissen über den Einsatz von Energie durch die Organisation zu erwerben und auszubauen, die Energiekosten zu senken sowie den Treibhausgasausstoß zu verringern.
Energieeffizienz-Benchmarking kann sowohl intern innerhalb einer bestimmten Organisation als auch extern zwischen Organisationen, einschließlich Wettbewerbern, angewandt werden. Diese Norm beschreibt, wie die Grenzen für ein Benchmark festgesetzt werden können, wie zum Beispiel für Anlagen, Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Organisationen. Sie gibt eine Anleitung für die Kriterien, um eine geeignete Detailstufe für die Datenerhebung und -verarbeitung auszuwählen, welche angemessen sind für das Ziel des Benchmarking.
Diese Norm selbst gibt keine speziellen Leistungsanforderungen für den Energieeinsatz vor. Alle Aktivitäten im Zusammenhang mit einem PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) müssen einen Bezug zu einem Energiemanagementsystem besitzen.
Für diese Norm ist das Gremium NA 172-00-09 AA "Energieeffizienz und Energiemanagement" im DIN zuständig.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 172-00-09 AA - Energieeffizienz und Energiemanagement 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/CLC/JTC 14 - Energiemanagement und Energieeffizienz im Kontext der Energiewende 

Ausgabe 2012-11
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 78,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Anne Dahlke

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2362
Fax: +49 30 2601-42362

Zum Kontaktformular