NA 009

DIN-Normenausschuss Information und Dokumentation (NID)

2020-02-07

Nationales Normungsvorhaben Objektschonende Digitalisierung

Am 12. März 2020 findet in Berlin die Gründungssitzung eines Arbeitskreises zur objektschonenden Digitalisierung statt.

Die Digitalisierung von Archiv- und Bibliotheksgut ist ein komplexer Prozess, der häufig in Kooperation verschiedener Organisationseinheiten und je nach Bedarf mit externen Dienstleistern umgesetzt wird. Das eigentliche Scannen der Dokumente bildet nur einen Teil dieses Prozesses und ist eingebettet in eine Vielzahl vor- und nachbereitender Arbeitsschritte.

Die zu erarbeitende DIN-Norm soll Anforderungen und Empfehlungen festlegen, die bei der Planung von Digitalisierungsprojekten in Bibliotheken und Archiven und beim objektschonenden Scannen der von ihnen verwahrten Objekte zu berücksichtigen sind. Sie gilt sowohl für die Digitalisierung von Schriftgut in größerem Umfang als auch für das Scannen von Einzelstücken. Sie soll die Planung von Digitalisierungsabläufen unterstützen, regelt aber nicht die notwendigen konzeptionellen Vorüberlegungen.

Interessierte können sich bis zum 06. März 2020 per E-Mail für die Gründungssitzung bei Herrn Gregor Roschkowski anmelden: gregor.roschkowski@din.de (Betreff „Objektschonende Digitalisierung“).

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Gregor Roschkowski

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren