NA 022

DKE German Commission for Electrical, Electronic & Information Technologies of DIN and VDE

Project

Cable assemblies, cables, connectors and passive microwave components - Screening attenuation measurement by the reverberation chamber method

Abstract

Diese Norm beschreibt die Messung der Schirmdämpfung nach dem Hallraum-Messverfahren, auch Modus-Rührkammerverfahren genannt. Diese Norm ist anwendbar auf die Messung der Schirmdämpfung von Kabelkonfektionen, Kabeln, Steckverbindern und passiven Mikrowellenkomponenten, wie z. B. Hohlleiter, Phasenschieber, Diplexer/Multiplexer, Leistungsteiler/Kombinierer und usw. Moderne elektronische Geräte haben einen Bedarf an Methoden zur Prüfung des Schirmdämpfungsverhaltens von Mikrowellenkomponenten über ihren gesamten Frequenzbereich gezeigt. Für niedrigere Frequenzen und Komponenten mit regelmäßiger Form gibt es bereits komfortable Messmethoden. Diese Messverfahren sind in den Normen der Reihe IEC 62153 beschrieben. Für wesentlich höhere Frequenzen und für Komponenten mit unregelmäßiger Form sollte die Hallraummethode verwendet werden. Theoretisch hat die Hallraum-Methode keine obere Grenze der Messfrequenz, aber sie wird durch die Qualität und Empfindlichkeit des Messsystems begrenzt, und die untere Grenze der Messfrequenz wird durch die Größe des Hallraums eingeschränkt.

Begin

2021-07-23

Planned document number

DIN EN IEC 61726

Project number

02230414

Responsible national committee

DKE/UK 412.3 - Koaxialkabel und -Leitungen 

Contact

Thomas Sentko

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-209

Send message to contact