Projekt

Bandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 14: Kreiden (Verfahren nach Helmen); Deutsche Fassung FprEN 13523-14:2022

Kurzreferat

Dieses Dokument legt das Verfahren zum objektiven Bestimmen der Kreidung einer organischen Beschichtung auf einem metallischen Substrat als Folge von Freibewitterung oder künstlicher Bewitterung fest. Der Vorteil dieses Verfahrens zum Messen der Kreidung einer organischen Beschichtung ist, dass das Ergebnis unmittelbar an einem Messgerät abgelesen werden kann. Eine subjektive Beurteilung durch visuellen Vergleich von Proben mit Bezugsproben ist nicht erforderlich. Reproduzierbare Ergebnisse können nur erzielt werden, wenn die Prüfung sorgfältig durchgeführt wird. Besonders wird auf das Klebeband und das Aufbringen des Klebebandes auf die zu prüfende Oberfläche geachtet. Das Prüfverfahren ist nicht anwendbar auf geprägte Beschichtungen. Bei Strukturbeschichtungen beeinflusst der Grad der Strukturierung die Ergebnisse. Auch Schmutzansammlung kann bei freibewitterten Proben die Ergebnisse beeinflussen.

Beginn

2021-11-29

WI

00139755

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 13523-14

Projektnummer

00201146

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 002-00-07 AA - Allgemeine Prüfverfahren für Beschichtungsstoffe und Beschichtungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 139/WG 9 - Prüfung von bandbeschichteten Metallen 

Ersatzvermerk

Vorgesehen als Ersatz für DIN EN 13523-14:2014-08

Norm-Entwurf

Bandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 14: Kreiden (Verfahren nach Helmen); Deutsche und Englische Fassung prEN 13523-14:2022
2022-05
Kaufen beim Beuth Verlag

Vorgänger-Dokument(e)

Bandbeschichtete Metalle - Prüfverfahren - Teil 14: Kreiden (Verfahren nach Helmen); Deutsche Fassung EN 13523-14:2014
2014-08

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Dipl.-Chem.-Ing.

Bernd Reinmüller

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2447
Fax: +49 30 2601-42447

Zum Kontaktformular