Projekt

Textilien - Umweltaspekte - Vokabular

Kurzreferat

Bislang ist die in der Textilindustrie verwendete Terminologie für Umweltaspekte nicht standardisiert, was zu Verwirrung und Ineffizienz führt und im schlimmsten Fall nachhaltige Praktiken im Textilsektor behindert. Der globale Charakter der Textilindustrie macht deutlich, dass sowohl globale als auch nationale Normen erforderlich sind, die ein gemeinsames Verständnis ermöglichen und den Handel erleichtern. Ein gemeinsames Vokabular kann dazu dienen, das Risiko des Greenwashings zu verringern und den Akteuren, die sich um Transparenz bemühen, einen Nutzen zu bringen sowie die Vertrauensbildung bei den Verbrauchern zu erleichtern. Dieses Dokument enthält Definitionen und Begriffe, die in der textilen Wertschöpfungskette in Bezug auf Umweltaspekte weit verbreitet sind. Bei der Behandlung des Themas Nachhaltigkeit in diesem Dokument wurde der "ISO Guide 82 Guidelines for addressing sustainability in Standards" berücksichtigt. Die Liste der Begriffe ist umfangreich, aber nicht erschöpfend.

Beginn

2021-11-17

WI

00248743

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 5157

Projektnummer

10600693

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 106-01-22 GA - Gemeinschaftsarbeitsausschuss Textilnorm/NAW: Textilien - Umweltaspekte, SpA ISO/TC 38/WG 35 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 248 - Textilien und textile Erzeugnisse 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 38/WG 35 - Umweltaspekte 

Ihr Kontakt

M.Eng.

Ulrike Deubel

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2609
Fax: +49 30 2601-42609

Zum Kontaktformular