Projekt

Sicherheitsanforderungen an Seilbahnen für den Personenverkehr - Antriebe und weitere mechanische Einrichtungen

Kurzreferat

- Der Anwendungsbereich der zu ändernden Norm ist: Diese Europäische Norm legt die Sicherheitsanforderungen an die mechanischen und elektrischen Einrichtungen der Antriebe und der übrigen mechanischen Einrichtungen von Seilbahnen für den Personenverkehr fest. Dabei werden die verschiedenen Seilbahnsysteme und deren Umgebung berücksichtigt. Die vorliegende Europäische Norm gilt für die Planung, die Montage, die Herstellung, die Instandhaltung, und den Betrieb der mechanischen und elektrischen Einrichtungen der Antriebe und der übrigen mechanischen Einrichtungen der Seilbahnen des Personenverkehrs. Sie enthält Anforderungen über die Unfallverhütung und den Arbeitnehmerschutz unbeschadet der Anwendung nationaler Vorschriften. Nationale Vorschriften mit bau- oder ordnungsrechtlichem Charakter oder die dem Schutz besonderer Personengruppen dienen bleiben unberührt. Sie gilt weder für Seilbahnen des Güterverkehrs noch für Aufzüge. Abschnitte 6 bis 11 gelten für mechanische und elektrische Einrichtungen der Antriebe. Abschnitte 12 bis 20 gelten für weitere mechanische Einrichtungen. - Der Anwendungsbereich der vorgeschlagenen Änderung A1 zu dieser Norm besteht darin, Artikel 9.10 über die Sicherheitsbremse zu ändern, um mit dem Text der Verordnung 424/2016 in Einklang zu stehen.

Beginn

2019-11-06

WI

00242066

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 13223/A1

Projektnummer

08701403

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-16 AA - Seilbahnen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 242/WG 4 - Spanneinrichtungen und mechanische Einrichtungen 

Ihr Ansprechpartner

Bärbel Blaschke

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-20

Ansprechpartner kontaktieren