Projekt

Augenoptik - Datenaustausch zwischen augenoptischen Maschinensystemen

Kurzreferat

Diese Norm beschreibt ein Verfahren, durch das Maschinen und die Softwaresysteme, die in der Herstellung von Brillengläsern benutzt werden, Informationen austauschen können. Sie ist das Resultat des Wunsches, den die Hersteller der augenoptischen Maschinensysteme und die Hersteller der Software für die optischen Labors teilen, die Verbindung ihrer Produkte zu vereinfachen. Diese Norm beinhaltet: - ein Verfahren, nach dem die Maschinen und Computersysteme ihre Daten austauschen; - ein Verfahren, nach dem Computersysteme Parameter auf Maschinen initialisieren können, die vom Hersteller dazu freigegeben sind; - ein Verfahren, nach dem Maschinen Computersysteme mit Informationen initialisieren können, wonach Systeme für verschiedene Zwecke verwendet werden können; - ein Verfahren, nach dem eine Maschine einem Computersystem mitteilen kann, welche Informationen sie erhalten möchte; damit auch die Möglichkeit, neue Schnittstellen dynamisch zu definieren; - eine Reihe von Standard-Records und Device-Typen, die benutzt werden, um vereinbarte Informationsblöcke auszutauschen.

Beginn

2018-06-04

WI

00170299

Geplante Dokumentnummer

DIN EN ISO 16284 rev

Projektnummer

02703180

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 027-01-08 AA - Augenoptik 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 170 - Augenoptik 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 172/SC 7/WG 8 - Datenaustausch 

Ihr Kontakt

Jalini Sritharan

Alexander-Wellendorff-Str. 2
75172 Pforzheim

Tel.: +49 7231 9188-14

Zum Kontaktformular