Projekt

Bahnanwendungen - Schienenfahrzeuge - Anordnung der Bauteile am Kopfstück

Kurzreferat

Diese Europäische Norm gilt für mit Puffern und Schraubenkupplungssystemen ausgestattete Schienenfahrzeuge. Um den Betrieb und das Kuppeln von Triebzügen oder Fahrzeugen zu ermöglichen, legt diese Europäische Norm den definierten freizuhaltenden Raum für den Rangierer, bezeichnet als "Berner Raum", sowie den erforderlichen freizuhaltenden Raum für die Befestigung der Abschleppkupplung fest. Diese Europäische Norm legt die Position, die Befestigung und die freizuhaltenden Räume am Kopfstück fest von: - Puffern; - Schraubenkupplungssystemen; - Luftabsperrhähnen; - Bremskupplungen; - Anschlüssen für elektrische Kabel. Sie legt auch die Berechnung der Breite der Pufferteller fest. Sofern nicht anderweitig angegeben, sind alle in dieser Europäischen Norm angegebenen Maße Nennwerte.

Beginn

2019-10-01

WI

00256898

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 16839

Projektnummer

08701331

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-13 AA - Kupplungen, Zug- und Stoßeinrichtungen 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 256/SC 2/WG 33 - Kupplungseinrichtungen 

Vorgänger-Dokument(e)

Bahnanwendungen - Schienenfahrzeuge - Anordnung der Bauteile am Kopfstück; Deutsche Fassung EN 16839:2017
2018-02

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Matthias Geisler

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-28

Ansprechpartner kontaktieren