Projekt

Bestimmung der Explosionskenngrößen von Staub/Luft-Gemischen - Teil 1: Bestimmung des maximalen Explosionsdruckes pmax von Staub/Luft-Gemischen

Kurzreferat

Diese Europäische Norm beschreibt ein Prüfverfahren zur Bestimmung des maximalen Explosionsdrucks und der maximalen Rate des Explosionsdruckanstiegs von Staubwolken bei Umgebungstemperatur und -druck. Der maximale Explosionsdruck und die maximale Rate des Explosionsdruckanstiegs werden für die Auslegung von Explosionsschutzmaßnahmen, wie z. B. explosionsdruckfeste oder explosionsdruckstoßfeste Betriebsmittel, Explosionsentlastung und Explosionsunterdrückung verwendet. Diese Kenngrößen werden insbesondere beeinflusst durch: - die Größe und Form des Behälters; - die Art und Energie der Zündquelle - die Temperatur und der Druck; - die Turbulenz. Es ist daher notwendig, die Bedingungen zu normen, bei denen der maximale Explosionsdruck und die maximale Rate des Explosionsdruckanstiegs bestimmt werden.

Beginn

2021-04-12

WI

00305151

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 14034-1 rev

Projektnummer

09500508

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 095-02-09 AA - Kenngrößen für Stäube, Gase und Dämpfe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 305/WG 1 - Eigenschaften brennbarer Stoffe (Zündung, Flammenfortpflanzung, Explosionsauswirkungen) 

Vorgänger-Dokument(e)

Bestimmung der Explosionskenngrößen von Staub/Luft-Gemischen - Teil 1: Bestimmung des maximalen Explosionsdruckes pₘₐₓ von Staub/Luft-Gemischen; Deutsche Fassung EN 14034-1:2004+A1:2011
2011-04

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Kontakt

Binderiya Amgalan

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2593
Fax: +49 30 2601-42593

Zum Kontaktformular