Projekt

Gasinfrastruktur - Auswirkungen von Wasserstoff in der Gasinfrastruktur und Identifikation des zugehörigen Normungsbedarfs im Zuständigkeitsbereich des CEN/TC 234

Kurzreferat

Dieses Dokument wurde zur Vorbereitung der künftigen Normung verfasst und gibt eine Orientierungshilfe zu den Auswirkungen der Einspeisung von H2 in die Gasinfrastruktur von der Einspeisung in das Onshore-Transportnetz bis zum Einlassanschluss von Gasgeräten. Darüber hinaus wird der erwartete Überarbeitungsbedarf der bestehenden CEN/TC 234-Normen sowie der Bedarf an weiteren neuen Normen ermittelt. Auf der Grundlage verfügbarer Studien, Berichte und Forschungsergebnisse werden die Auswirkungen auf jeden Teil der Gasinfrastruktur im Zuständigkeitsbereich der CEN/TC 234-Arbeitsgruppen 1 bis 12 untersucht. Aufgrund mehrerer Einschränkungen bei unterschiedlichen Wasserstoffkonzentrationen werden die Auswirkungen beschrieben. Für einige spezifische Auswirkungen ist eine pränormative Forschung erforderlich. Vereinbarungsgemäß wird für diesen technischen Bericht die Einspeisung von reinem Wasserstoff, d.h. ohne Gasbegleitstoffe, betrachtet. Die Informationen aus diesem Bericht sollen das Arbeitsprogramm CEN/TC 234 für die Erfassung von H2NG im Zuständigkeitsbereich des CEN / TC 234 und seiner Arbeitsgruppen definieren. HINWEIS: Der Fortschritt bei Wasserstoff wird sich im Laufe der Zeit entwickeln. Im Prinzip wird sich dies im Standardisierungsprozess des CEN / TC 234 widerspiegeln.

Beginn

2021-02-03

WI

00234080

Geplante Dokumentnummer

DIN CEN/TR 17797

Projektnummer

03200778

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 032-02 FBR - Fachbereichsbeirat Gasinfrastruktur 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 234 - Gasinfrastruktur 

Ihr Kontakt

Hiltrud Schülken

Josef-Wirmer-Str. 1 - 3
53123 Bonn

Tel.: +49 228 9188-905
Fax: +49 228 9188-92905

Zum Kontaktformular