Norm [AKTUELL]

DIN 51425
Prüfung von Mineralöl-Kohlenwasserstoffen und verwandten Stoffen - Hochdruckflüssigchromatographische Analyse - Allgemeine Arbeitsgrundlagen

Titel (englisch)

Testing of mineral oil hydrocarbons and similar materials - Analysis by high pressure liquid chromatography - General working principles

Einführungsbeitrag

Die Norm wurde vom Arbeitsausschuss NMP 642 "Prüfung von flüssigen Kraftstoffen und Heizölen" im Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des NMP erstellt.
Das Verfahren nach dieser Norm gilt für Mineralöl-Kohlenwasserstoffe und verwandte organische Stoffe. Es eignet sich zur Untersuchung der im Eluenten löslichen Anteile einer Probe. Die hochdruckflüssigchromatographische Analyse kann Angaben über die Art und den Gehalt der in der untersuchten Probe enthaltenen Komponenten liefern und dient zur Abtrennung von Substanzgruppen für weitere analytische Untersuchungen. Die Ergebnisse der hochdruckflüssigchromatograpischen Analyse dienen zur Bestimmung der Zusammensetzung der untersuchten Probe.
In der Norm sind Begriffe und Erklärungen festgelegt, die insbesondere im Zusammenhang mit der Auswertung benötigt werden.
Spezielle Formen der Hochdruckflüssigchromatographie, wie Ionenchromatographie und SFC (Supercritical Fluid Chromatography), sind nicht Gegenstand der Norm.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 062-06-14 AA - Chromatographische Analyse 

Ausgabe 2004-01
Originalsprache Deutsch
Preis ab 61,43 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dr.

Jürgen Fischer

Überseering 40
22297 Hamburg

Ansprechpartner kontaktieren