Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 6683
Erdbaumaschinen - Sitzgurte und Sitzgurtverankerungen - Anforderungen und Prüfverfahren (ISO/DIS 6683:2021); Deutsche und Englische Fassung prEN ISO 6683:2021

Titel (englisch)

Earth-moving machinery - Seat belts and seat belt anchorages - Performance requirements and tests (ISO/DIS 6683:2021); German and English version prEN ISO 6683:2021

Einführungsbeitrag

Dieser Norm-Entwurf enthält sicherheitstechnische Festlegungen. Dieser Norm-Entwurf konkretisiert einschlägige Anforderungen von Anhang I der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Ab dem Zeitpunkt ihrer Bezeichnung als Harmonisierte Norm im Amtsblatt der Europäischen Union kann der Hersteller bei ihrer Anwendung davon ausgehen, dass er die von der Norm behandelten Anforderungen der Maschinenrichtlinie eingehalten hat (so genannte Vermutungswirkung). Dieses Dokument legt die Mindestanforderungen und Prüfungen für Sitzgurte und Sitzgurtverankerungen fest, die erforderlich sind, um einen Insassen oder Fahrer von Erdbaumaschinen im Falle eines Überrollens, wie in ISO 3471, ISO 12117-2 und ISO 13459 definiert, in einem Überrollschutzaufbau (ROPS) oder im Falle eines seitlichen Umkippens, wie in ISO 12117 definiert, in einer Umsturzschutzvorrichtung (TOPS) zurückzuhalten. Dieses Dokument gilt nicht für Sitzgurte und Sitzgurtverankerungen, die vor dem Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments hergestellt wurden. Dieses Dokument (prEN ISO 6683:2021) wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 127 „Earth-moving machinery“ in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee CEN/TC 151 "Bau- und Baustoffmaschinen - Sicherheit" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN gehalten wird. Gegenüber der DIN EN ISO 6683:2009-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Definitionen in Abschnitt 3; b) Überarbeitung der Anforderungen für Gurtschloss in Abschnitt 5.3; c) Überarbeitung von Anforderungen und Prüfungen von Sitzgurtsystemen in Abschnitt 7. Die nationalen Interessen bei der Erarbeitung wurden vom Ausschuss NA 060-13-01 AA "Erdbau-/Straßenbaumaschinen" im Fachbereich „Bau- und Baustoffmaschinen“ des DIN-Normenausschusses Maschinenbau (NAM) wahrgenommen. Vertreter der Hersteller und Anwender von "Erdbaumaschinen" sowie der Berufsgenossenschaften waren an der Erarbeitung beteiligt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 6683:2009-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Aktualisierung der Definitionen in Abschnitt 3; b) Überarbeitung der Anforderungen für Gurtschloss in Abschnitt 5.3; c) Überarbeitung von Anforderungen und Prüfungen von Sitzgurtsystemen in Abschnitt 7.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 060-13-01 AA - Erdbau-/Straßenbaumaschinen (SpA ISO/TC 127) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 151/WG 1 - Erdbaumaschinen - Sicherheit 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 127/SC 2/WG 30 - Überarbeitung der 6683 

Ausgabe 2021-10
Originalsprache Deutsch, Englisch
Preis ab 63,90 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Rene Kampmeier

Lyoner Str. 18
60528 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6603-1253
Fax: +49 69 6603-2253

Zum Kontaktformular