NA 145

DIN-Normenausschuss Werkstofftechnologie (NWT)

Projekt

Eisen und Stahl - Bestimmung der Einhärtungstiefe nach dem Randschichthärten; Deutsche Fassung EN 10328:2005

Kurzreferat

Diese Europäische Norm legt das Verfahren zur Bestimmung der Einhärtungstiefe nach dem Randschichthärten fest. Die Einhärtungstiefe wird aus dem Härteverlauf in einem Querschnitt, senkrecht von der Oberfläche ausgehend, ermittelt. Sie wird in Abhängigkeit des Abstandes von der Oberfläche des Werkstücks graphisch auf einer Kurve dargestellt, die den Härteverlauf anzeigt, und daraus errechnet.

Beginn

2014-11-18

WI

EC101155

Geplante Dokumentnummer

DIN EN 10328 rev

Projektnummer

14500096

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 145-02-03 AA - Prüfung nach der Wärmebehandlung 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 459/SC 1 - Prüfverfahren für Stahl (andere als chemische Analysen) 

Vorgänger-Dokument(e)

Eisen und Stahl - Bestimmung der Einhärtungstiefe nach dem Randschichthärten; Deutsche Fassung EN 10328:2005
2005-04

Kaufen beim Beuth Verlag

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Florian Rieger

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2598
Fax: +49 30 2601-42598

Ansprechpartner kontaktieren