NA 075

DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS)

Norm [AKTUELL]

DIN EN ISO 13287
Persönliche Schutzausrüstung - Schuhe - Prüfverfahren zur Bestimmung der Rutschhemmung (ISO 13287:2019); Deutsche Fassung EN ISO 13287:2019

Titel (englisch)

Personal protective equipment - Footwear - Test method for slip resistance (ISO 13287:2019); German version EN ISO 13287:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt ein Prüfverfahren für die Rutschhemmung von Schuhen fest, die zu persönlicher Schutzausrüstung (PSA) gehören. Es ist nicht anwendbar auf Schuhwerk für besondere Zwecke, das mit Spikes, Metallstegen oder Ähnlichem ausgestattet ist. Schuhwerk, das als "rutschhemmend" deklariert wird, gilt als persönliche Schutzausrüstung. Für Zwecke der Produktentwicklung dürfen Sohleneinheiten, Laufsohlen oder andere Sohlenbestandteile, wie Absatzoberflecke, geprüft werden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 075-04-01 AA "Fuß- und Beinschutz" im DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 13287:2013-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) es wurden neue Bilder zum starren Keil und der Befestigung von Schuhwerk mit gewölbten Laufsohlen aufgenommen; b) die Konditionierungsdauer wurde auf 24 h reduziert; c) das Prüfverfahren wurde an einigen Stellen modifiziert; d) Eurotile 2 wurde als einzige Keramikfliese festgelegt und die Anhänge entsprechend angepasst.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 075-04-01 AA - Fuß- und Beinschutz 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 161 - Fuß- und Beinschutzausrüstung 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 94/SC 3/WG 1 - PSA Fuß- und Beinschutz - Prüfverfahren 

Ausgabe 2020-02
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 86,35 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Hendrik Lüttgens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2402
Fax: +49 30 260-42402

Ansprechpartner kontaktieren