NA 075

DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS)

Norm

DIN EN ISO 374-4
Schutzhandschuhe gegen gefährliche Chemikalien und Mikroorganismen - Teil 4: Bestimmung des Widerstandes gegen Degradation durch Chemikalien (ISO 374-4:2019); Deutsche Fassung EN ISO 374-4:2019

Titel (englisch)

Protective gloves against dangerous chemicals and micro-organisms - Part 4: Determination of resistance to degradation by chemicals (ISO 374-4:2019); German version EN ISO 374-4:2019

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt das Prüfverfahren für die Bestimmung des Widerstands von Werkstoffen für Schutzhandschuhe gegen Degradation durch gefährliche Chemikalien bei ständigem Kontakt fest. Es ist empfehlenswert zusätzlich zur Beurteilung des chemischen Widerstands andere Prüfungen wie etwa Widerstand gegen Permeation und Widerstand gegen Penetration zu nutzen, weil die Chamikalienprüfung nicht ausreichend Informationen zu den Veränderungen der physikalischen Eigenschaften, die einen Handschuh während der Beanspruchung durch eine Chemikalie beeinflussen, bietet. Die Oberfläche der Außenseite des Handschuhs muss der Chemikalie ausgesetzt werden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 075-05-08 AA "Handschutz" im DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 374-4:2014-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Übernahme von EN 374-4:2013 als Internationale Norm EN ISO 374-4:2019; b) Aktualisierung der normativen Verweisungen; c) Streichung von Anhang ZA; d) redaktionelle Anpassung an die derzeit gültigen Gestaltungsregeln.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 075-05-08 AA - Handschutz 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 162/WG 8 - Schutzhandschuhe 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 94/SC 13/WG 8 - Normung für Schutzhandschuhe 

Ausgabe 2020-04
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 61,43 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Hendrik Lüttgens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2402
Fax: +49 30 260-42402

Ansprechpartner kontaktieren