NA 075

DIN-Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS)

Norm-Entwurf [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN ISO 13688
Schutzkleidung - Allgemeine Anforderungen (ISO/DIS 13688:2011); Deutsche Fassung prEN ISO 13688:2011

Titel (englisch)

Protective clothing - General requirements (ISO/DIS 13688:2011); German version prEN ISO 13688:2011

Einführungsbeitrag

Dieser internationale Norm-Entwurf legt allgemeine Leistungsanforderungen an die Ergonomie, die Unschädlichkeit, die Größenbezeichnung, die Alterung, die Verträglichkeit und die Kennzeichnung von Schutzkleidung sowie an die Informationen, die der Hersteller mit der Schutzkleidung mitliefern muss, fest. Dieser Norm-Entwurf wird in Kombination mit anderen Normen angewendet, die Anforderungen an spezifische Leistungen enthalten. Er darf nicht für sich allein angewendet werden. Dieser Norm-Entwurf dient als Grundlagennorm für Produktnormen für Schutzkleidung für das Inverkehrbringen unter der Richtlinie 89/686/EWG für Persönliche Schutzausrüstung. Hierdurch soll ein einheitliches Sicherheitsniveau festgelegt werden. Mögliche Anwender dieses Norm-Entwurfs sind Prüfinstitute, Zertifizierungsstellen und Hersteller. Dieser Norm-Entwurf wurde unter einem Mandat erarbeitet, das die Europäische Kommission und die Europäische Freihandelszone dem CEN erteilt haben, und unterstützt grundlegende Anforderungen der EU-Richtlinien. Dieser Norm-Entwurf wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 162 "Schutzkleidung einschließlich Hand- und Armschutz und Rettungswesten" erarbeitet, dessen Sekretariat vom DIN gehalten wird. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitsausschuss NA 075-05-01 AA "Allgemeine Anforderungen an Schutzkleidung" im Normenausschuss Persönliche Schutzausrüstung (NPS) im DIN.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 340:2003 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) im Anwendungsbereich dieser Norm wurde die Angabe hinzugefügt, dass diese Norm nur in Verbindung mit einer entsprechenden Produktnorm angewendet werden kann; b) die Normativen Verweisungen wurden aktualisiert; c) das Größenbezeichnungssystem in Abschnitt 6 wurde bezüglich der Intervalle und Bereiche vereinfacht, um eine größere Freiheit dafür zu bieten, dass eine bessere individuelle Anpassung möglich ist; d) Anhang C wurde normativ, um die praktischen Leistungsprüfungen als allgemeine Anforderung einzubringen, sofern diese Prüfungen nicht in den entsprechenden Produktnormen festgelegt sind; e) die bibliographischen Verweisungen wurden aktualisiert; f) Unschädlichkeit der Komponenten aufgenommen.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 075-05-01 AA - Allgemeine Anforderungen an Schutzkleidung 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 162/WG 1 - Allgemeine Anforderungen an Schutzkleidung 

Ausgabe 2011-07
Originalsprache Deutsch
Preis ab 88,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Hendrik Lüttgens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2402
Fax: +49 30 260-42402

Ansprechpartner kontaktieren