NA 109

DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG)

Norm-Entwurf [NEU]

DIN EN ISO 15551
Erdöl- und Erdgasindustrie - Bohr- und Förderausrüstung - Elektrische Tauchpumpen zur Förderung (ISO/DIS 15551:2022); Englische Fassung prEN ISO 15551:2022

Titel (englisch)

Petroleum and natural gas industries - Drilling and production equipment - Electric submersible pump systems for artificial lift (ISO/DIS 15551:2022); English version prEN ISO 15551:2022

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument enthält Anforderungen für die Konstruktion, deren Verifizierung und Validierung, Produktions- und Datenkontrolle, Leistungsnennwerte, funktionelle Bewertungen, Handhabung und Lagerung für die darin festgelegten steigrohrgeführten elektrischen Tauchpumpen (ESP)-Systeme. Darüber hinaus enthält dieses Dokument Anforderungen für zusammengesetzte ESP-Systeme. Dieses Dokument gilt für jene ESP-Bauteile, die der darin festgelegten Definition von Kreiselpumpen entsprechen, einschließlich Gassteuerungen, Förderköpfen, Dichtungskammerabschnitten, Ansaugsystemen, mechanischen Gasabscheidern, Drehstrommotoren (hier: Motor), Wellenkupplungen, Motoranschlussüberstand, Endverteiler und Stromkabeln. Von den gelieferten Bauteilen, die den Anforderungen dieses Dokuments unterliegen, sind zuvor verwendete Unterbauteile ausgenommen, es sei denn, die Verwendung solcher Unterbauteile ist in diesem Dokument festgelegt. Dieses Dokument enthält normative Anhänge zu Anforderungen für die Leistungsnennwerte zur Validierung der Konstruktion nach Bauteilen, Anforderungen für die Bestimmung von Nennwerten für ein zusammengesetztes System, funktionellen Bewertungen: Referenzangaben zu Einzelbauteil und Kabel. Dieses Dokument enthält informative Anhänge zu Empfehlungen für die funktionelle Bewertung von zusammengesetzten ESP-Systemen, zum empfohlenen Betriebsbereich (ROR) des ESP-Systems, mit einem Beispielformular für die Spezifikation der ESP-Funktionen durch den Nutzer/Käufer, mit Betrachtungen des Einsatzes dreiphasiger drehzahlveränderbarer Antriebe für niedrige und mittlere Spannung für ESP-Anwendungen, zur Analyse nach Einsatz der ESP, zur Überwachung des Betriebs einer ESP-Baugruppe innerhalb des Bohrlochs und mit Angaben zu Permanentmagnetmotoren für ESP-Anwendungen. Dieses Dokument beinhaltet auch ein Benutzerhandbuch, das den Arbeitsablauf auf einer hohen Ebene bei der Anwendung dieses Dokuments bietet. Ausrüstung, für die dieses Dokument nicht gilt, umfasst: - kabel- und spiralsteigrohrgeführte ESP-Systeme, - Motor- und Pumpenummantelungen, - elektrische Durchgänge und Durchführungssysteme, - Kabelklemmen und -binder, - Zentrierer, - Zulaufsiebe, - passive Gasabscheider, - Umführungsmittel, - Rückschlag- und Entlüftungsventile, - Bauteiladapter, - Kapillarleitungen, - elektrische Oberflächengeräte, - Permanentmagnetmotoren im Bohrloch und - unkonventionell konfigurierte ESP-Systeme, wie zum Beispiel invertierte Systeme. Dieses Dokument enthält keine Anforderungen an Reparatur- und Sanierungsausrüstung. Die in diesem Dokument verwendeten Terminologien umfassen „ESP-Baugruppe“ für ein System von Produkten, die zu einer funktionsfähigen Maschine kombiniert sind, „Bauteil“ für einzelne Produkte, wie zum Beispiel Pumpen oder Dichtungskammerabschnitte, sowie „Unterbauteil“ für einzelne Teile oder Unterbaugruppen, die für die Konstruktion eines einzelnen Bauteils verwendet werden. Das zuständige deutsche Normungsgremium ist der Arbeitskreis NA 109-00-01-04 AK „Bohr- und Fördereinrichtungen - Spiegelausschuss zu ISO/TC 67/SC 4“ im DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 15551-1:2015-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die Beziehung zwischen den Aktivitäten der Entwurfsprüfung/Validierung und der funktionalen Spezifikation/technischen Spezifikation wurde überarbeitet. Da dieses Dokument für die Lieferung von Geräten "von der Stange" verwendet werden soll, ist es in der überwiegenden Mehrheit der Beschaffungsszenarien für elektrische Tauchpumpen nicht möglich, die Entwurfsprüfung/Validierung an die funktionale Spezifikation/technische Spezifikation zu binden. In diesem Dokument wurden die Aktivitäten zur Entwurfsprüfung/Validierung an eine "Grundlage des Entwurfs" und nicht an die funktionale Spezifikation/technische Spezifikation gebunden. b) Anhang E wurde um zusätzliche Einzelheiten, Leitlinien und Optionen für die Durchführung der Funktionsbewertung montierter Systeme ergänzt. c) Als Reaktion auf die Rückmeldungen aus der Branche, dass die erste Ausgabe dieses Dokuments aus der Sicht des Arbeitsablaufs kompliziert war, wurde diesem Dokument ein "Benutzerhandbuch" hinzugefügt, das einen vereinfachten Überblick über den praktischen Arbeitsablauf bietet.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 109-00-01-04 AK - Bohr- und Fördereinrichtungen - Spiegelausschuss zu ISO/TC 67/SC 4 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 12 - Materialien, Ausrüstungen und Offshore-Bauwerke für die Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 67/SC 4/WG 4 - Fördereinrichtungen 

Ausgabe 2022-07
Originalsprache Englisch
Preis ab 244,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Dipl.-Ing.

Christopher Wild

Am DIN-Platz, Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2352
Fax: +49 30 2601-42352

Zum Kontaktformular