NA 109

DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG)

Norm

DIN EN ISO 19906
Erdöl- und Erdgasindustrie - Offshore-Bauwerke für den Arktis-Bereich (ISO 19906:2019); Englische Fassung EN ISO 19906:2019, nur auf CD-ROM

Titel (englisch)

Petroleum and natural gas industries - Arctic offshore structures (ISO 19906:2019); English version EN ISO 19906:2019, only on CD-ROM

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument legt Anforderungen fest und gibt Empfehlungen sowie eine Leitlinie für die Auslegung, die Konstruktion, den Transport, die Installation und das Entfernen von Offshore-Bauwerken im Hinblick auf die Aktivitäten der Erdöl- und Erdgasindustrie in der Arktis und in kalten Regionen. Der Bezug zur Arktis und zu kalten Regionen in diesem Dokument bezweckt die Einbeziehung der Arktis und anderer Orte, die von niedrigen Umgebungstemperaturen geprägt sind und das Vorhandensein von See-Eis, Eisbergen, frostigen Bedingungen, dauerhafter Schneedecke und/oder Permafrost. Für Deutschland hat hieran der Arbeitskreis NA 109-00-01-07 AK "Offshore-Bauwerke" im Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG) mitgearbeitet.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 19906:2011-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Überarbeitung des Anwendungsbereichs; b) Überarbeitung der Normativen Verweisungen; c) umfangreiche technische Überarbeitung von Abschnitt 3 bis Abschnitt 18; d) umfangreiche technische Überarbeitung der Anhänge A und B sowie der Bilder und Tabellen; e) redaktionelle Überarbeitung.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 109-00-01-07 AK - Offshore Bauwerke 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 12 - Materialien, Ausrüstungen und Offshore-Bauwerke für die Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 67/SC 7/WG 8 - Offshore-Anlagen im Arktis-Bereich 

Ausgabe 2020-01
Originalsprache Englisch
Preis ab 438,10 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr M. Sc.

Daniel Güth

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2658
Fax: +49 30 2601-42658

Ansprechpartner kontaktieren