NA 109

DIN-Normenausschuss Erdöl- und Erdgasgewinnung (NÖG)

Norm

DIN EN ISO 15589-1
Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie - Kathodischer Korrosionsschutz für Rohrleitungssysteme - Teil 1: Rohrleitungen an Land (ISO 15589-1:2015); Deutsche Fassung EN ISO 15589-1:2017

Titel (englisch)

Petroleum, petrochemical and natural gas industries - Cathodic protection of pipeline systems - Part 1: On-land pipelines (ISO 15589-1:2015); German version EN ISO 15589-1:2017

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der ISO 15589 legt Anforderungen fest und enthält Empfehlungen hinsichtlich Voruntersuchungen, Konstruktion, Werkstoffen, Ausrüstung, Installation, Inbetriebnahme, Betrieb, Inspektion und Instandhaltung von kathodischen Korrosionsschutzsystemen für on-land pipelines, wie sie in ISO 13623 oder EN 14161 für die Erdöl-, petrochemische und Erdgasindustrie und in EN 1594 oder EN 12007-1 und EN 12007-3 für die Gasversorgungsindustrie in Europa definiert sind. Der gesamte Inhalt dieses Teils von ISO 15589 ist anwendbar auf on-land pipelines und Rohrleitungssysteme, die in anderen Industriezweigen verwendet werden und andere Medien transportieren, wie industrielle Gase, Wässer oder Schlämme. Dieser Teil von ISO 15589 gilt für erdverlegte Rohrleitungen, Anlandungen von Offshore-Rohrleitungsabschnitten, die durch kathodische Korrosionsschutzanlagen an Land geschützt sind, sowie für in Gewässern liegende Abschnitte von on-land pipelines, wie bei Fluss- oder Seeüberquerungen. Dieser Teil der ISO 15589 legt Anforderungen an Rohrleitungen aus unlegiertem Stahl, nichtrostendem Stahl, Gusseisen, verzinktem Stahl oder Kupfer fest. Werden andere Rohrleitungswerkstoffe eingesetzt, werden die anzuwendenden Kriterien unter der Verantwortung des Rohrleitungs-Betreibers festgelegt. Dieser Teil von ISO 15589 gilt nicht für Rohrleitungen aus Stahlbeton, für die die Norm EN 12696 angewendet werden kann. Der Text von ISO 15589-1 wurde vom Technischen Komitee ISO/TC 67 "Materials, equipment and offshore structures for petroleum, petrochemical and natural gas industries", Unterkomitee SC 2 "Pipeline transportation Systems", der Internationalen Organisation für Normung (ISO) erarbeitet und als EN ISO 15589-1:2017 durch das Technische Komitee CEN/TC 219 "Kathodischer Korrosionsschutz" übernommen, dessen Sekretariat von BSI (Vereinigtes Königreich) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Arbeitsausschuss NA 109-00-02 AA "Fernleitungssysteme - Spiegelausschuss zu ISO/TC 67/SC 2" im DIN-Normenausschuss Erdöl und Erdgasgewinnung (NÖG).

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 109-00-02 AA - Fernleitungssysteme - Spiegelausschuss zu ISO/TC 67/SC 2 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 219/WG 1 - Kathodischer Korrosionsschutz erdverlegter Anlagen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 67/SC 2 - Fernleitungssysteme 

Ausgabe 2019-09
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 175,50 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr M. Sc.

Daniel Güth

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2658
Fax: +49 30 2601-42658

Ansprechpartner kontaktieren